Kontoauszugsdrucker gestohlen: Verwechslung oder Absicht?

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Würselen. In der Nacht von Montag auf Dienstag ist aus einem Bankraum in der Schumannstraße ein Kontoauszugsdrucker gestohlen worden. Die Polizei geht von mehreren maskierte Tätern - mutmaßlich deren drei - aus.

Bei dem betroffenen Gebäude handelt es sich um eine schlichte Geldautomatenfiliale. Für die Kunden stehen hier ausschließlich ein Geldautomat und der besagte Kontoauszugsdrucker zur Verfügung.

Ersten Ermittlungen zur Folge hatten die Täter um 0.10 Uhr die Türe der Filiale aufgebrochen und sich dann an dem Drucker zu schaffen gemacht, ihn abmontiert und abtransportiert.

Für die Aachener Ermittler ist der Diebstahl eines solchen Druckers ein absolutes Novum. Derzeit kann nur spekuliert werden, warum genau dieser Apparat gestohlen wurde. Entweder handelt es sich um ein Versehen und man wollte eigentlich den Geldautomaten stehlen oder aber man hat doch bewusst den Drucker gestohlen, um eventuell an gespeicherte Kundendaten zu kommen.

Noch in der Nacht sind intensiv Spuren gesichert worden. Hinweise auf die Täter gibt es bis dato aber nicht. Die Täter waren komplett schwarz gekleidet und voll maskiert. Wahrscheinlich sind sie mit einem Pkw angereist. Zeugen, die um die Tatzeit herum verdächtige Beobachtungen im Bereich der Schumannstraße gemacht haben werden gebeten, sich mit der Kripo in Alsdorf unter der Rufnummer 0241/9577-33401 oder ab 16 Uhr unter 0241/9577-34210 in Verbindung zu setzen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert