Konsulenrat im Komitee Würselener Karneval feiert 33-Jähriges Bestehen

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:
11591233.jpg
Das Brauchtum Karneval liegt ihnen am Herzen: Der Konsulenrat bedankte sich mit Auszeichnungen. Foto: Wolfgang Sevenich

Würselen. 3 x 11 Jahre alt wird in dieser Session der Konsulenrat im Komitee Würselener Karneval (KWK), der auf Initiative des langjährigen Präsidenten Hubert Pütz ins Leben gerufen wurde, um den vaterstädtischen Straßenkarneval finanziell auf eine breitere Basis zu stellen.

Um den Konsulinnen und Konsulen durch die Verleihung des Prinzenordens durch Seine Tollität auch in dieser Session Dank und Anerkennung für deren gewährte materielle Unterstützung auszusprechen, hatte das KWK zu einem geselligen Abend – traditionell bei Grünkohl und Mett – in den Saal des Hotels Mennicken eingeladen. Repräsentanten aller Karnevalsvereine und -gesellschaften aus der Düvelstadt, des 1. Würselener Karnevalsvereins mit Prinzengarde, der KG „Au Ülle“, der KG „Burgrafen“ sowie des KV „Hölze Päed“ mit Prinzessin Sonja I. (Jongen), der „Linden-Neusener Klöös“ und der 1. Bardenberg Prinzengarde mit Prinz Roger I. (Langnef), begrüßen zu können, darüber freute sich KWK-Vorsitzender Bürgermeister Arno Nelles. Sein besonders herzlicher Gruß galt dem Prinzenpaar, Micha I. (Thiel) und Hildi I. (Graf-Thiel).

„Ihr habt mit Eurem Hofstaat eine tolle Figur abgegeben“, überschüttete Nelles Prinz und Prinzessin mit Komplimenten. Nicht anders war es an diesem Dankeschön-Abend bei seinen stimmungsvollen und farbenfrohen Auftritten, zwei Nummern für sich. KWK-Präsident Hans Sinken, der locker vom Hocker die Fäden auf der Bühne zog, blickte zurück in das Jahr 1983. Am 5. Juni wurde in der Regie des heutigen KWK-Ehrenpräsidenten und unter Vorsitz des damaligen Bürgermeisters Bernd Thielen der Förderkreis als Konsulenrat ins Leben gerufen. Erstmalig wird ein Komiteewagen des KWK zu Ehren der Konsuln und unter deren Beteiligung den Tulpensonntagszug bereichern. Dafür bedankte sich Sinken beim Hofstaat des Vorjahres. Ihr fünfjähriges Bühnenjubiläum feiern in dieser Session die „Wöschelter Prinzen“. Präsident Sinken überreichte zum Dank für die ehrenamtlichen Auftritte für das Komitee eine Bleikristall-Stehle zur Erinnerung und zum Dank.

Mit dem Bariton Jo Meessen ehrte KWK-Präsident Sinken einen heimatverbundenen Karnevalisten, Sänger, Moderator, Liedermacher, Dichter und Texter, der mittlerweile seit sechs Jahrzehnten auf der Bühne steht. Das KWK würdigte seine vielfältigen Verdienste ebenfalls durch eine Kristall-Stehle aus Bodenmais.

Sinken stellte die Konsulinnen und Konsule des Jahres 2016 vor. Bei langjährigen Förderern des vaterstädtischen Karneval bedankte sich der Präsident durch die Überreichung eines Kristall-Ehrentellers.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert