Herzogenrath - Kommunalwahl: Sechs Parteien treten an

Kommunalwahl: Sechs Parteien treten an

Von: bea
Letzte Aktualisierung:

Herzogenrath. Eine Bürgermeisterwahl steht am 25. Mai in Herzogenrath nicht mehr an, Amtsinhaber Christoph von den Driesch war am 12. Januar mit absoluter Mehrheit bestätigt und ist in der jüngsten Ratssitzung offiziell neu vereidigt worden. Nun kommt es darauf an, mit welchen Mehrheitsverhältnissen der Verwaltungschef in der kommenden Wahlperiode leben muss.

Kommt es zu einer Neuauflage der sogenannten „Gestaltungsmehrheit“? Oder werden die Karten ganz neu gemischt? Zur Wahl treten neben den bisher schon im Stadtrat vertretenen Parteien CDU, SPD, Grüne, FDP und Linke auch die Piraten an. Auch Letzteren ist es gelungen, Direktkandidaten für alle 22 Wahlbezirke im Stadtgebiet aufzustellen.

Die Reservelisten werden angeführt von Marie-Theres Sobczyk, Vize-Bürgermeisterin und Stadtverbandsvorsitzende der CDU, Gerhard Neitzke, Fraktionschef der SPD, Dr. Bernd Fasel, Ortsverbands- und verkehrspolitischer Sprecher der Grünen, Björn Bock, Fraktionschef der FDP, Toni Ameis, Fraktionschef der Linke sowie Kai Baumann, zuletzt Bundestagskandidat der Piraten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert