Kommt der älteste Skatclub der Welt aus Alsdorf?

Von: Stefan Schaum
Letzte Aktualisierung:
5203473.jpg
Am Gründungsjahr gibt es keinen Zweifel: Mit alten Fotos und Urkunden können die Skatbrüder Michael Müller (l.) und Arnold Knur belegen, dass ihr Club „Gut Spiel Zopp“ 1928 entstand. Und noch hat sich kein Skatverein bei ihnen gemeldet, den es länger gibt. Foto: Stefan Schaum
5203400.jpg
Auch die Garde Polka von Girls@D!ance Waldfeucht kann jubeln, denn sie tanzen ebenfalls europameisterlich. Fotos (2): agsb Foto: agsb

Alsdorf. Dass ihr Club ganz schön alt ist, steht für die Skatbrüder außer Frage. Schließlich haben sie das schriftlich. Eine Urkunde mit Unterschriften der Gründungsmitglieder findet sich noch im Archiv, ebenso ein ausgeblichenes Foto aus den ersten Spieltagen. Damals, im Jahre 1928, haben sich für den Fototermin Zopper Jungs in feinen Anzügen erstmals unter dem Namen „Gut Spiel“ an den Tisch gesetzt.

Und dort sitzen ihre Nachfolger heute noch, stramme 85 Jahre später. Was für Schützenvereine eher eine überschaubare Zeitspanne wäre, ist für Skatspieler geradezu rekordverdächtig. Solange niemand widerspricht, behaupten die Zopper nämlich einfach mal ganz keck von sich, der älteste Skatclub auf der ganzen Welt zu sein!

Gut möglich, dass sie damit sogar richtig liegen. Vom Deutschen Skatverband in Altenburg kommt jedenfalls kein Veto. „Da ist uns niemand älterer bekannt“, sagt eine Dame, die dort für das Archiv zuständig ist. Die Zopper kenne sie übrigens nicht, denn die sind nie Mitglied im Verband geworden. Mehr als 2500 andere Vereine aus Deutschland schon, und unter denen ist einer aus Bielefeld der älteste, der noch existiert: gegründet 1950. Also beileibe kein Konkurrent um den Titel des ältesten Skatvereins.

Die Zopper sind schon stolz auf ihre Tradition. „Muss man ja erstmal schaffen“, sagt Michael Müller, der es selbst immerhin seit 1976 schafft und heute Schriftführer des Vereins ist. Das Reizen hat für ihn bis heute nicht an Reiz eingebüßt. „Wer Skat langweilig findet, der hat das noch nie richtig gespielt“, sagt er.

Er selbst fand das Spiel schon super, als er noch nicht mal ansatzweise verstand, worum es dabei überhaupt geht. „Ich stand als Knirps beim Frühschoppen hinter meinem Papa und war fasziniert davon, was die Männer sich da vor jeder Runde zuriefen und wie dann die Karten immer so zack, zack auf den Tisch flogen.“ Vielleicht ist das Ganze einfach ein Männerding. „Frauen hatten wir nie im Verein. Hätten wir gerne gehabt – aber es wollte keine einzige mitmachen.“ Überhaupt wäre der ganze Verein beinahe schon den Bach runter, denn bekanntlich macht der Mitgliederschwund auch vor der Tradition nicht halt. Hätte man 1994 nicht die Fusion mit dem Skatclub „Zopper Jonge“ durchgezogen, wär‘s längst vorbei. „Ist doch klar, dass wir damals den Namen ‚Gut Spiel 1928‘ behalten haben“, sagt Müller.

Die Türen rennen ihnen die Interessenten auch heute nicht ein, doch Müller kennt so manchen, der in Zopp zu den Karten gegriffen hat, nachdem seine Knochen auf dem Fußballplatz nicht mehr so richtig wollten. „Hauptsache ist doch, Spaß in der Gemeinschaft zu haben“, sagt er. „Wir haben derzeit 13 Mitglieder – damit sind wir in Alsdorf zugleich der größte Skatclub.“

Das 85-Jährige wollen sie feiern in Zopp. Aber nicht mit Riesen-Tamtam. Am 13. Juli soll es ein kleines Sommerfest am Sportlerheim geben, in dem die Skatbrüder sich regelmäßig am Spieltisch treffen, nachdem in Zopp schon vor Jahren auch die letzte Kneipe dicht gemacht hat.

„Wir wollen da jetzt nicht haufenweise andere Vereine einladen“, sagt Müller. Sonst kommt womöglich noch einer an, der älter ist, und dann wäre er weg, der schöne Rekord. Man muss andere Skatspieler ja nicht unbedingt mehr reizen, als das Spiel es erfordert. . .

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert