5252667.jpg

Kommentiert: Zielkonflikte

Ein Kommentar von Karl Stüber

Was wäre geschehen, wenn die beiden Backsteingebäude auf dem Singergelände erhalten geblieben wären, um die von der Kulturstiftung Würselen vorgeschlagene Begegnungsstätte einzurichten?

Wären das (noch zu sanierende) Kulturzentrum Altes Rathaus und die neue Einrichtung Konkurrenten geworden? Hätte es Zielkonflikte gegeben, hätte man sich um Nutzer gestritten? Wären beide Häuser (mit Zuschüssen) zu finanzieren gewesen?

Es ist anderes gekommen – und es gibt nicht genügend Platz im Alten Rathaus, um bei all den neuen Plänen dort die Stadtbibliothek halten zu können. Oder doch? Derzeit nimmt die Bücherei rund 600 Quadratmeter ein. Würde sie in die auslaufende Hauptschule umziehen, wie es das Gymnasium wünscht, würden es noch 480 Quadratmeter sein. Moderne Medienzentren vergleichbarer Kommunen, so der Erste und Technische Beigeordnete Till von Hoegen, kommen mit 300 bis 350 Quadratmetern hin. Eine Option, doch noch im Alten Rathaus zu bleiben? Schade ist, dass im Sozial- und Kulturausschuss etwas Eifersucht von Älteren aufkam – gegenüber dem Vorhaben, einen leicht zugänglichen Jugendtreff im Erdgeschoss einzurichten. Die Generationen sollten doch miteinander auskommen können.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert