9733000.jpg

Kommentiert: Das Herz ist hier nicht gefragt

Ein Kommentar von Stefan Schaum

Hier geht‘s noch sehr ums Herz. Das wurde beim Bürgerforum deutlich: Während die Politik sich um Sachlichkeit mühen muss, ist das Thema für die Eltern vor allem ein emotionales.

Die hängen am Status quo, und der heißt nun mal: Realschule. Die finden sie gut, weil sie sie vielleicht selbst besucht haben, weil ihre Kinder das derzeit tun, und weil die Lehrer ihre Arbeit dort gut machen. Insofern war es schon ein wichtiges Signal, das da am Abend gesendet wurde und das die Politiker vernommen haben dürften: Große Experimente mit dieser Schule wollen die Eltern nicht sehen!

Die Sekundarschule schien in den Köpfen weit weg – ablesbar schon daran, dass sie von manchem wiederholt als „Sekundarstufe“ bezeichnet wurde. Doch das Herz ist leider nicht gefragt. Denn so wie‘s mal war, ist es nicht mehr. Das haben andere Eltern entschieden, die angesichts der freien Schulwahl die Hauptschule verschmäht haben. Jetzt wird man auch in Baesweiler lernen müssen, dass Lernen nur noch anders geht. Mit neuen Strukturen. Das kann manchen schmerzen, vielleicht sogar Angst machen.

Nötig aber bleibt es – und die Stadt hat am Abend mehr als einmal signalisiert, dass sie auf den Weg der kleinsten Änderung setzen möchte. In der Hoffnung, dass das reichen wird. Am kommenden Dienstag, 2. Juni, haben im Schulausschuss die Politiker wieder das Sagen. Ab 18 Uhr dürfen Eltern im Rathaus Setterich aber gern mithören, ob ihre Einwürfe berücksichtigt werden.

Auf der Tagesordnung steht übrigens eine Namensänderung der Schule: Realschüler hatten bei einer Projektwoche entschieden, dass sie „Carl-Alexander-Realschule“ heißen soll. So liegt es als Beschlussvorschlag vor. Die Realschule steckt dann im neuen Namen – da plant man offenbar langfristig. Aber mit Kosmetik ist es nicht getan. Auch an den Inhalt muss man ran.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert