5252667.jpg

Kommentiert: Ball liegt beim Rat

Ein Kommentar von Karl Stüber

Natürlich stand man nach der Bürgerinformationsveranstaltung noch beisammen. Hat die was als Grundlage für die Entscheidung im Stadtrat gebracht? Interessant war die Diskussion allemal, wenngleich angesichts vieler Variablen die tatsächlichen Bau- oder Sanierungskosten für Neubau oder Ertüchtigung der Realschule immer noch nicht klar erscheinen, war zu hören.

Auch auf die Frage, um wie viele Prozentpunkte die Grundsteuer bei welcher Version zur Mitfinanzierung steigt, blieb unbeantwortet. Was weiß man denn sicher oder glaubt sicher zu wissen? Während bei den 32 schriftlich bei der Stadt Würselen eingegangenen Anmerkungen die meisten Bürger für eine Sanierung der Realschule votierten, um die finanziellen Möglichkeiten der Stadt nicht zu überziehen, waren bei der Bürgerinformationsveranstaltung die Befürworter eines Neubaus in der Mehrheit.

Eine aus Aachen stammende Lehrerin an der neuen Gesamtschule merkte an: Wie kann sich Würselen trauen, so viele Familien aus Aachen nach Würselen in Neubaugebiete zu holen, ohne für eine adäquate Infrastruktur zu sorgen? Warum tut sich der Stadtrat so schwer bei einer eindeutigen Entscheidung für die Kinder? Sie sprach denjenigen aus der Seele, die in einem Neubau die besseren Optionen für zeitgemäßen und zukunftsorientierten Unterricht sehen. Jetzt liegt der Ball wieder beim Stadtrat, der neben Neubau und Sanierung noch einen Kompromissvorschlag des Bürgermeisters zur Auswahl hat.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert