Alsdorf - Komik des Alltags stets treffsicher verpackt

Komik des Alltags stets treffsicher verpackt

Letzte Aktualisierung:
Dem Volk aufs Maul geschaut: J
Dem Volk aufs Maul geschaut: Jürgen Beckers versteht es vorzüglich, in die Rollen typischer Charaktere zu schlüpfen ...

Alsdorf. Ob in der Karnevalsbütt, auf der Live-Bühne oder auf dem Bildschirm - Jürgen B. Hausmanns Kabarett „direkt von vor der Haustüre” kommt überall an. Deswegen wird der WDR auch sein aktuelles Programm aufzeichnen und ausstrahlen.

Am 28. und 29. August präsentiert der Entertainer „Isch glaub et Disch!” in der Stadthalle Alsdorf vor laufenden Kameras und vor Live-Publikum. Bereits sein „Best-of”-Programm, aufgezeichnet im Sommer 2011 ebenfalls in der Stadthalle Alsdorf, avancierte im WDR-Fernsehen zum absoluten Renner und wurde bereits dreimal ausgestrahlt. Da war es naheliegend, auch sein neues Programm fürs Fernsehpublikum aufzunehmen. Denn auch diesmal geht es wieder urkomisch zu: „Isch glaub et Disch!” - so herrlich kann sich wohl nur ein echter Rheinländer wie Jürgen B. Hausmann echauffieren! In seinem gleichnamigen Programm hat Hausmann wieder jede Menge ulkige Typen, außergewöhnliche Begegnungen und seltsame Situationen verarbeitet, über die er sich nur wundern, aufregen und den Kopf schütteln kann. Oder über die er zusammen mit dem Publikum ganz einfach mit rheinischer Gelassenheit herzhaft lacht.

Seine Helden des Alltags findet er im Café, unter Handwerkern, direkt nebenan in Nachbars Garten oder im heimischen Wohnzimmer. Als zweifacher Vater knöpft er sich natürlich auch das Thema Kinderspielzeug, Kindererziehung und Freizeitgestaltung vor. So ein Ausflug der gesamten Familie auf die Kirmes etwa bietet zwischen Schiffschaukeln, Achterbahnen und andere Gerätschaften schließlich genug Stoff für Comedy! Auch im Ehealltag wird Hausmann fündig: Der Besuch der Schwiegermutter wird ebenso zur herrlich überdrehten Bühnennummer wie der Hausputz oder der überforderte Ehemann im Kampf mit der frisch gewaschenen Gardine.

Und wenn der Kabarettist dann genüsslich ausbreitet, wie er kurz vor Reisebeginn noch schweißgebadet versucht, den kompletten Inhalt des Kleiderschranks seiner Gattin im Kofferraum unterzubringen, dann offenbaren die Reaktionen im Publikum, dass sich wohl der ein oder andere in seinen Anekdoten wiedererkennt. Gerade darin liegt die große Stärke von Jürgen B. Hausmann. Denn dank seiner ausgezeichneten Beobachtungsgabe und seines Gespürs für Komik verwandelt der Kabarettist alltägliche Situationen und Menschen wie Du und ich in treffsichere, amüsante Geschichten. Oder verpackt sie in seine herrlichen Gesangsnummern, bei denen ihn sein langjähriger musikalischer Partner Harald Claßen unterstützt.

Jürgen B. Hausmann ist eigentlich drei Personen: Seine Schüler kennen ihn unter seinem richtigen Namen Jürgen Beckers als Lehrer für Griechisch, Geschichte und Latein. Die Karnevalisten lieben ihn als „Ne Hausmann”, egal ob bei der WDR-Fernsehsitzung „Karneval in Köln”, bei der Düsseldorfer TV-Sitzung oder bei der Ordensverleihung „Wider den tierischen Ernst”. Und als Kabarettist feiert er unter dem Pseudonym „Jürgen B. Hausmann” große Erfolge. Der WDR strahlte sein Best-of-Programm „Mensch Hausmann ... wie das Lebens so spielt” bereits dreimal mit großem Erfolg aus. Im Spätsommer wird der Kabarettist außerdem Götz Alsmann und Christine Westermann bei „Zimmer frei” beehren.

Tickets für den 29. August sind noch erhältlich in allen bekannten Vorverkaufsstellen, unter der Telefonnummer 02405/40860 oder online unter http://www.aachener-zeitung.de respektive http://www.aachener-nachrichten.de .
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert