Herzogenrath - Kohlscheider Jecken legen los

Kohlscheider Jecken legen los

Von: fs
Letzte Aktualisierung:
11534908.jpg
Das Dreigestirn mit Prinz Ralf III., Bauer Hubert und Jungfrau Maria zogen durch die Straßen von Kohlscheid und Klinkheide. Foto: Sevenich

Herzogenrath. Der Ausschuss Kohlscheider Karneval startete mit seinem ersten Highlight in die turbulente närrische Zeit. Die Karnevalisten trafen sich beim Prinzen in der Südstraße.

Anschließend zogen „die Scheeter Jecke“ in einem Fackelzug, unterstützt durch das Trommlerkorps Vorwärts Kohlscheid und den Löschzug Kohlscheid der freiwilligen Feuerwehr, durch „et Jecke Dörp“ – in der Mitte des Zuges das Dreigestirn mit großem Anhang – zur Gaststätte „Haus Goertz“, das als Hochburg der Narrenherrscher dient. Hier begrüßte AKK-Vorsitzender Ralf Langohr offiziell die Gäste.

Anschließend kletterten Prinz Ralf III., Bauer Hubert mit Unterstützung der Jungfrau Maria auf die Leiter. Dort enthüllte das Dreigestirn unter dem Jubel der begeisterten Karnevalisten das entsprechende Schild. Somit war unter der Regie von AKK-Vorsitzender Ralf Langohr der erste offizielle Akt vollzogen.

Nachdem das Dreigestirn als Dank und Anerkennung ihren neuen Orden zunächst an die Polizei, die Feuerwehr und den Vorwärts Kohlscheid überreicht hatten, nahm das Fest schnell schwungvolle Fahrt auf. Die örtlichen Karnevalsvereine Dorfpatzen und KKG Scheeter Jecke schickten ihre Tänzer auf die Bühne, das Prinzenpaar und präsentierte ein flottes Programm.

Das große Fest am Bierbrunnen am 4. Februar und der Rosenmontagszug am 8. Februar stehen nun im Fokus. Anmelden (Teilnahme kostenlos) kann man sich noch für den Höhepunkt im Kohlscheider Karneval. Neben den treuen Gruppen aus den letzten Jahren würde sich der AKK auch über neue Zugteilnehmer freuen. Die können sich entweder unter Telefon 02407/8859 melden oder unter www.ausschusskohlscheiderkarneval.de informieren.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert