Knacki Deuser kommt mit Summer-Club zur Burg Wilhelmstein

Letzte Aktualisierung:
14707627.jpg
Eine Art Impresario für Comedians unterschiedlicher Couleur: Knacki Deuser und sein Summer-Club. Foto: Eric Greven

Würselen. Dieses Comedy-Highlight ist schon eine gute alte Tradition: Im Sommer präsentiert Knacki Deuser auf Burg Wilhelmstein seinen Summer-Club! Und hat jedes Jahr aufs Neue großartige Comedians und Kabarettisten an seiner Seite, die mit ihren Gags, Pointen und Gesangseinlagen das Publikum begeistern.

Am Freitag, 23. Juni, sorgen ab 19.30 Uhr Knacki Deuser und Lisa Feller, Michael Krebs, Bastian Bielendorfer, Serhat Dogan, DJ Adriano Rosso sowie die spektakulären Pink Poms für erstklassige Unterhaltung in der ganz besonderen Atmosphäre von Burg Wilhelmstein.

Knacki Deuser, der Entertainer unter den Comedians, führt wieder charmant durch den Abend und nimmt mit schlauen Kommentaren, bitterbösen Spitzen und herrlich albernen Blödeleien alles und jeden aufs Korn. Musikalisch unterstützt wird Knacki dabei von DJ Adriano Rosso live auf der Burg-Wilhelmstein-Bühne.

„Guter Sex ist teuer!“, weiß Lisa Feller. Romantische Gelegenheiten muss sich die berufstätige und allein erziehende Mutter von zwei Kindern quasi hart erarbeiten. Aber zum Glück ist Lisa Feller auch Kabarettistin, und so hat sie ihren ganz normalen wahnsinnigen Alltag kurzerhand in ein wunderbares, witziges Programm verwandelt.

Bastian Bielendorfer hat eine harte Kindheit hinter sich: Mutter Grundschullehrerin, Vater Pauker auf dem Gymnasium und der eigene Onkel sogar der Direktor: ein schulisches Guantanamo, ein Aufwachsen härter als der gewiss glutenfreie Pausenzwieback aller Sportlehrer. Mit Wehmut, aber noch viel mehr Humor blickt er auf seine Reifezeit zurück und stellt sich den harten Herausforderungen seines neuen, entjungferten Alltags.

Serhat Dogan hat sich nach seiner Einreise aus der Türkei 2004 – ohne nennenswerte Kenntnisse der deutschen Sprache – mittlerweile so an seine neue Heimat gewöhnt, dass er sogar im Winter Fahrrad fährt und dabei an roten Ampeln hält. Rasant spricht er über Deutsche, Türken und Deutsch-Türken, Männer, Frauen, Weicheier und Kuckucksuhren und tanzt sogar ein wenig. Muss man da wirklich noch mehr sagen?

Der Musiker und Sprachkünstler Michael Krebs hat sich schlagfertig und politisch unkorrekt nach oben gearbeitet. In seinem Rock-’n’-Roll-Kabarett lässt er zusammenwachsen, was nicht zusammen gehört: Jazz und Metal, Sex und Politik oder Feministinnen und Gangsta-Rapper. Gemeinsam und doch jeder auf seine ganz eigene Art werden die Comedians und Entertainer die Zuschauer mit frechem Witz und sprudelnder Spielfreude zum Lachen, Kichern, Jauchzen, Johlen, Prusten und Kreischen bringen. Denn so viel ist schon mal sicher – es wird lustig, grenzenlos und ultimativ komisch.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert