Alsdorf - „Klimacamp“: IG BCE organisiert Mahnwachen

„Klimacamp“: IG BCE organisiert Mahnwachen

Letzte Aktualisierung:

Alsdorf. Der Bezirk Alsdorf der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie und Energie (IG BCE) organisiert mit den Vertrauenskörpern im rheinischen Revier am Donnerstag und Freitag, 24. und 25. August, in Jackerath Mahnwachen.

„Auch im Jahr 2017 wird wieder ein Klimacamp im rheinischen Revier stattfinden. Glaubt man den Presseberichten, muss wir mit bis zu 4000 Teilnehmern auf der Seite der Klimaaktivisten gerechnet werden. Noch haben wir alle die Bilder aus dem Hambacher Forst, dem letzten Klimacamp in der Lausitz und dem G 20 Gipfel in Hamburg im Kopf“, erklärt Bezirksleiter Manfred Maresch.

Und weiter: „Umso wichtiger ist für uns, das wir auf das brennendste Thema in diesem Zusammenhang aufmerksam machen, nämlich dass Gewalt kein Mittel der politischen Auseinandersetzung sein darf.“ Natürlich wüsten die Mitglieder der IG BCE, dass nicht alle, die als Teilnehmer zum Klimacamp kämen, auch gewalttätig seien. Wahrscheinlich werde es sogar nur eine Minderheit sein. Dennoch sei der Grat auf dem hier gewandelt werde sehr schmal.

„Wir haben große Sorgen“

Maresch: „Dies müssen wir auch bei den Bewohnern des Wiesencamps im Hambacher Forst immer wieder feststellen. Wir haben große Sorgen, dass es in den Tagen des Klimacamps 2017 zu gewalttätigen Aktionen kommt. Die werden möglicherweise auch noch genau dort stattfinden, wo unsere Kolleginnen und Kollegen arbeiten. Wir meinen: Protest ja – Gewalt nein!“

Der Bezirksleiter begründet die Mahnwachen: „Wir wollen daran erinnern, dass auf der anderen Seite der Proteste Menschen arbeiten. Menschen die nach getaner Arbeit auch wieder heil nach Hause kommen wollen. Dies gilt genauso für die eingesetzten Polizisten. Wir wollen vor Ort präsent und ansprechbar sein. Wir wollen informieren und mahnen.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert