Nordkreis - Kleine Künstler zaubern den Frühling herbei

Kleine Künstler zaubern den Frühling herbei

Von: sumi
Letzte Aktualisierung:
5257552.jpg
Wir holen uns die Sonne ins Atelier: An den Staffeleien hantieren die Kinder vor allem mit warmen Farbtönen.
5257550.jpg
So versteckt der die Eier, oder? Hannes Krug (6 Jahre) und Joelle Vonhoegen (8) haben klare Vorstellungen von der Arbeit des Osterhasen.

Nordkreis. Frühling lässt sein blaues Band ... wieder flattern durch die Lüfte... ? Der Frühling hat begonnen! Sein blaues Band flattert zwar nicht unbedingt in der Natur, dafür aber um so mehr an der Klosterstraße 7 in Würselen. Frühling und Ostern waren Thema im Workshop „Oster-Kunst“ für Kinder, bei den „Young Artists“ und auch im „Zauberstabkurs“: Es tummeln sich Hasen, Eier und Blumen in den Werken, und die Farben hellgrün und hellblau, rosa und gelb sind fast alle aufgebraucht.

 „Wenn es draußen usselig ist, malen wir uns eben den Frühling herbei und lassen es in der Kunst sprießen und wachsen!“ Hühner aus Heu, Hasen aus Holz, Bilder-Collagen, in denen sich die Kinder in selbstgemalte Blumenwiesen hinein zauberten, Blumen, Eier ... mit Begeisterung waren die kleinen Künstler dabei: „Wenn ich Osterhase wäre, dann würde ich allen Kindern Pinsel und Farben bringen und dann alles draußen bunt anmalen!“, verkündete Jana, 6 Jahre, im Osterkunst-Workshop. „Aber auch Schokolade!“, fügt ihre Freundin Julia etwas besorgt hinzu.

Nicht nur in der Kunst, auch in der Akademie gibt es Wachstum und Gedeihen: Der neue Vorstand tritt mit vielen Ideen an, die Kunstakademie noch besser in der Region zu etablieren. Norbert Maubach, Rechtsanwalt in Würselen und lange Jahre Vorsitzender des Kinderschutzbundes, ist der neue Erste Vorsitzende: „Wir wollen das Angebot verbreitern und vertiefen. Das bedeutet, wir werden den Dozentenstamm vergrößern und unsere Kurse auch in die Stadtteile bringen. Ein großes Anliegen ist mir, möglichst vielen Kindern und Jugendlichen die Kunst zu eröffnen, unser Stipendienprogramm ist noch lang nicht ausgeschöpft.“

Auch Erwachsene, vor allem ältere Mitbürger sollen profitieren. Dazu wird die Akademie ihr Spektrum erweitern. Einige Neuerungen gibt es schon: Die Kunstakademie ist buchbar über das Bildungsprogramm der Städteregion „Lern-doch-mal-woanders“. Schulen, Kindergärten und andere Einrichtungen können so kostenfrei in den Genuss der Angebote kommen. Die erste Gruppe war schon da: Die Hauptschule Eilendorf arbeitete mit 16 Schülern zum Thema „Selbstporträt“. Im Bewertungsbogen bekam die Akademie von allen „sehr gut“. Fazit: „Wir kommen auf jeden Fall wieder!“

Kooperation mit Herzogenrath

Das Projekt „YouCult“ der Jugendämter Würselen und Herzogenrath bietet gemeinsam mit der Akademie 10- bis 14-Jährigen die Möglichkeit, sich mit bildender Kunst zu beschäftigen. Drei Gruppen arbeiten in den Osterferien täglich intensiv künstlerisch. Sie werden geleitet von Susanne Mix und den neuen Dozentinnen Jill Vieten (Kunsttherapeutin) und Ela Moonen (Künstlerin aus Würselen), die im Programm auch mit Kursen und Workshops vertreten sind.

Ebenso wie Ina Kramer (Künstlerin aus Herzogenrath) und Brigitte Courté (Aachen), die das Programm um Keramik und Pastellmalerei ergänzen.

Noch frisch ist die Absicht einer Kooperation zwischen der Jugendkunstschule Würselen und der Kunstakademie.

Sigrid Kerinnis, Leiterin des Kulturbüros der Stadt Würselen, sieht in diesem Synergie-Effekt einen Implus nicht nur für die beiden Einrichtungen, sondern auch für das Publikum. Ziel ist, die Angebote einander anzupassen und einen gemeinsamen Austausch zu initiieren, der das Gesamtangebot für Würselen im Bereich Bildende Kunst weiter bereichert.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert