Kleine Künstler aus Käthe-Kollwitz-Schule zeigen Talent

Letzte Aktualisierung:
Ein buntes Bild: Künstler un
Ein buntes Bild: Künstler und Kunsterzieher freuen sich über das kreative bildnerische Werk der Workshop-Teilnehmer. Foto: Wolfgang Sevenich

Herzogenrath. Junge Künstler aus dem Westen begegnet kleinen Malern aus dem Osten: Mit diesem ersten Schritt zu einem neuen internationalen Projekt hat der Verein „art & culture Projects” (ACP), ansässig im Kunst-, Kultur- und Wirtschaftszentrum „Villa Herzogenrath” (KKWZ), jetzt zum Workshop geladen.

Fünf Kinder aus der Vrijen Akademie ZOM in Kerkrade und vier Kinder aus der Herzogenrather Käthe-Kollwitz-Schule haben dabei eine Kostprobe ihrer künstlerischen Fähigkeiten abgegeben. Professionelles Kunstmaterial wurde den Kindern vom Verein zur Verfügung gestellt.

Nach anfänglicher Schüchternheit und zögerlichem Umgang mit Farben und Pinseln, wurden die Kinder im Alter von 12 bis 14 Jahren im Laufe des Workshops immer lockerer. Immer aktiver arbeiteten sie an der Fertigstellung des eigenen Werkes. Unter fachlicher Aufsicht wurde ihnen aller erdenklicher Freiraum gewährt, eigene Ideen und Kreativität zum Thema „Meine Familie - mein Land - meine Wünsche/Träume” malerisch zu Papier zu bringen.

Einige Arbeiten der weiter an diesem Projekt beteiligten Kinder aus der Kunstakademie „ art box” in Vinnitsa in der Ukraine, hatte die Vorsitzende des Vereins ACP, Svitlana Bilash, von ihrem jüngsten Heimatbesuch mit nach Herzogenrath gebracht.

Nach über zwei arbeitsreichen Stunden waren die ersten Werke der Nachwuchskünstler vollbracht, und der Verein lud die Kinder zu einem kleinen Snack mit Getränken in den Salon der Villa Herzogenrath ein.

Abschließend waren alle rundum zufrieden und freuen sich schon auf den zweiten projektbezogenen Workshop am Samstag, 14. April, 9.30 Uhr, in der Vrijen Akademie ZOM in Kerkrade.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert