Klassentreffen der Ehemaligen der Volksschule Kellersberg

Von: mas
Letzte Aktualisierung:
12048971.jpg
50 Jahre rum: Klassentreffen der Ehemaligen aus der Volksschule am Kellersberg. Foto: Sigi Malinowski

Alsdorf. „Ich bin immer Kellersberger geblieben“. Franz Lehsmeister sprach aus, was eigentlich alle dachten. Beim Schul- und Klassentreffen der Ehemaligen aus der Volksschule am Kellersberger Nordring. Dieter Rentmeister, 1966 als 14-Jähriger aus der Schule entlassen, brachte seine Mitschüler und weitere Ex-Schüler im Alsdorfer „Amadeus“ zusammen.

Letztmalig hatte man sich 1996 – also nach 30 Jahren – an einen Tisch gesetzt. Nunmehr ist die „50“ voll geworden. Die meisten der Ehemaligen sind in Alsdorf geblieben oder wieder zurückgekehrt. Erinnerungen rankten sich um den stets gütigen Schulleiter Gerhard Moll oder die immer um Ausgleich bemühte Lehrerin Ilsedore Erdmann. Aber auch der als sehr streng geltende Lehrer Helmut Horsthofer wurde thematisiert.

Aber auch die Wandlung der Stadt Alsdorf vom Bergbauzentrum zur modernen Kommune mit hohem Grünanteil, der SC Kellersberg oder das „neue Ofden“ waren Gesprächspunkte.

Am Ende des von 22 Ex-Schülern besuchten Treffens gab man sich gegenseitig das Versprechen. „Wir lassen jetzt keine zehn Jahre mehr bis zum Wiedersehen vergehen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert