Klangexperimente im Energeticon

Letzte Aktualisierung:

Alsdorf. Das Musikevent „String Theory” hatte im vergangenen Jahr im Rahmen des Kulturfestivals der Städteregion Aachen zahlreiche Besucher im Alsdorfer Energeticon begeistert. Dort wird das musikalische Modellprojekt nun fortgesetzt. Die Ergebnisse aus dreitägigen Workshops sind unter dem Titel „Signal X” am Freitag ab 20 Uhr zu hören.

Regionale Bands und Profimusiker arbeiten im Projekt zusammen. Unter zahlreichen Bewerbungen hatte eine Jury die Bands „Alvida” (Roetgen), „Kings ot the Day” (Vaals) und „Henk Jr.” (Aachen) ausgewählt. In Berlin haben die jungen Musiker dieser Tage im „Chez-Cherie”-Studio gemeinsam an Sound und Arrangements gefeilt. Unterstützt werden sie beim Auftritt in Alsdorf von Musikern der Band „Apparat” sowie Andrew Unruh von den „Einstürzenden Neubauten”.

Auch das Aachener Projekt „Elektro Willi” soll einen Auftritt haben. In Alsdorf hatten im vergangenen Jahr etwa 60 Musiker aus Berlin und Göteborg sowie aus regionalen Bands eine Mischung von Rock bis Pop, von Folk bis Hip-Hop, von Geräusch bis Symphonie kredenzt. Auch bei der Fortsetzung soll Abwechslung Trumpf sein, wenn Liedermacher auf elektronische Klangbastler treffen. Dabei kommt die Projektidee von „Signal X” zum Tragen: Gemeinsam proben und musizieren, auftreten, sich vernetzen und schließlich neue Ideen entwickeln.

Der Abend „Signal X” findet beginnt am Freitag um 20 Uhr im Energeticon in Alsdorf, Konrad-Adenauer-Allee 7. Restkarten sind für je drei Euro an der Abendkasse erhältlich.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert