Alsdorf - Kita St. Barbara Broicher Siedlung: Wohlfühl-Ort seit 50 Jahren

Kita St. Barbara Broicher Siedlung: Wohlfühl-Ort seit 50 Jahren

Von: rp
Letzte Aktualisierung:
5841067.jpg
Dank und Gratulation: Der Katholische Kindergarten St. Barbara Broicher Siedlung feierte sein 50-jähriges Bestehen unter anderem mit einer von Pater Fritz Siegers zelebrierten Messe. Foto: Wolfgang Sevenich

Alsdorf. 50 Jahre Kindertagesstätte St. Barbara Broicher Siedlung – ein Grund, dieses Jubiläum im Barba-ratreff und im angrenzenden Kindergarten zünftig zu feiern. Dort werden derzeit zwei Gruppen mit insgesamt 45 Kindern betreut.

Das Fest wurde mit einem Gottesdienst, zelebriert von Pater Fritz Siegers, eingeleitet. Theo Butz vom Kirchengemeindeverband Alsdorf begrüßte im Auftrag des Vorsitzenden, Pfarrer Konrad Dreeßen, der sich auf Romreise befand, in der Kirche die Besucher. Er dankte den Menschen, die 50 Jahre zum Wohle der Kinder von St. Barbara beigetragen hätten. Da Butz 44 von den 50 Jahren selbst im Umfeld der Kirche und der Kita tätig war, konnte er vieles in Erinnerung rufen – von den Anfängen über die Entstehung, den Ausbau bis hin zur Weiterentwicklung der Kita St. Barbara, die im Jahre 1963 eingeweiht wurde.

Die ersten Räumlichkeiten dienten damals gleichzeitig als Pfarrheim, Jugendheim, dem Kirchenchor und den Ortsvereinen. Zuständiger Pfarrer war von 1965 bis 1981 Pater Lukowsky. Nach der kommunalen Neugliederung im Jahre 1972 gehörte die Kita zur Stadt Alsdorf. Neue Leiterin wurde bis 2009 Irma Keller. Nach 20 Jahren erfolgte ein Neubau mit Kirchenkeller und Küche, wodurch auch bis heute eine Mutter-Kind-Gruppe durch Hilla Harwardt eingerichtet wurde.

Förderverein gegründet

Im Jahre 1986 wurde der Barbaratreff, das Herz der Pfarrgemeinde St. Barbara, eingeweiht. Der Förderverein wurde 1997 gegründet, eine wichtige Hilfe für die Kita und Elternarbeit. Viele Projekte seien angefasst und unterstützt worden, betonte Butz.

Im Jahre 2009 sei es nicht einfach gewesen, eine Nachfolge für Irmgard Keller zu finden. Diese Position übernahm 2011 Ursula Flachs. „Schließlich erfolgte im Jahre 2010 ein Trägerwechsel von der Pfarre St. Barbara zum Kirchengemeindeverband Alsdorf, der insgesamt neun Kitas verwaltet, wodurch die Arbeit erleichtert und auf größere Füße gestellt wurde“, schloss Theo Butz seinen umfangreichen Rückblick.

Kita-Leiterin Ursula Flachs dankte den Eltern für das Vertrauen, das sie täglich den Erzieherinnen schenken, sowie ihren Kolleginnen und allen Erzieherinnen, die seit 50 Jahren dazu beigetragen hätten, dass die Kita St. Barbara ein Ort ist, an dem sich Kinder und Eltern wohl fühlen. In diesen Dank bezog die Leiterin auch die Elternvertreter, die zahlreichen Kooperationspartner, den Träger und die vielen ehrenamtlichen Helfer mit ein.

Anschließend waren Jubel, Trubel und Heiterkeit angesagt, und unter anderem wurden in einem Außenzelt Bilder aus den 50 Jahren des Bestehens gezeigt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert