Kita Lebens-Spiel-Raum nimmt eigenen Song auf

Letzte Aktualisierung:
lebensspielraumbu
Kleine Sänger im Tonstudio mit Christoph Birken: „Sonne, Frosch, Marienkäfer” heißt der Ohrwurm. Foto: Pressestelle Stadt Würselen

Würselen. „Musik macht Freude und hebt die Stimmung”, davon ist Renate Rütters, Leiterin der Kindertagesstätte Lebens-Spiel-Raum überzeugt. Gemeinsames Singen gehört zur Freude der Kinder längst zum Alltag der Kita in der Gerhart-Hauptmann-Straße, wobei Renate Rütters die Kinder stets und gerne mit ihrer Gitarre begleitet.

Und das hatte der kleine Constantin zuhause seinem Papa berichtet, der ja schließlich auch gerne singt und sogar schon das ein oder andere Lied selber geschrieben hat.

„Sonne, Frosch, Marienkäfer”

„Frau Rütters legt großen Wert auf musikalische Früherziehung und die Schaffung eines Wir-Gefühls”, erklärt Christoph Birken, „was lag also näher, als den Kindern ein eigenes Lied, eine „Kindergartenhymne” zu schreiben.”

Der Würselener ist hauptberuflich Lehrer am städtischen Gymnasium und Fachleiter für Deutsch, in seiner Freizeit ist er jedoch auch als erfolgreicher Texter und Musiker tätig, der unter anderem schon im Rahmen eines Songwriting-Projekts mit Herbert Grönemeyer zusammengearbeitet hat.

Mit dem Lied „Sonne, Frosch, Marienkäfer”, dessen Titel sich an die Namen der drei Kindergartengruppen anlehnt, hat Christoph Birken den Kindern in seinem „heimischen” Tonstudio die Möglichkeit gegeben, einmal professionell ihr Können unter Beweis zu stellen und für die Allgemeinheit auf CD zu pressen.

Und das haben die kleinen Sängerinnen und Sänger mit Begeisterung getan. Christoph Birken war zufrieden und Renate Rütters stolz auf „ihre Kinder”. Textpassagen wie „Im Lebens-Spiel-Raum bist du richtig, hier ist der schönste Platz der Welt” weisen auf den hohen Anspruch hin, den Renate Rütters an ihre Tätigkeit in der Einrichtung hat.

„Hier ist jede Gruppe die Beste, wir gehen Hand in Hand”, betont sie und gewährt damit einen Einblick in die wertvolle Arbeit, die in der Einrichtung Lebens-Spiel-Raum seit nunmehr 30 Jahren geleistet wird.

„Bei uns lernen die Kinder Lieder, die ihre Welt repräsentieren, dadurch werden unsere Kleinen gestärkt und ermutigt, den Alltag zu meistern. Hier wird Musikalität erlebt!” Das wird beim Frühlingsfest im Mai erstmals live vor Publikum „uraufgeführt”.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert