Kita „Don Bosco“ in Euchen feiert Sommerfest

Von: hm
Letzte Aktualisierung:
14874437.jpg
Eine echte Attraktion: Zusammen mit ihrer Erzieherin Samira Hanzen (v.l.) und Ines Eichhorn, Leiterin der Kita „Don Bosco“, bestaunen die Kinder einen Traktor. Foto: Helena Mertens

Würselen. Die Stimmung in der inklusiven Kindertagesstätte „Don Bosco“ in Euchen hätte kaum besser sein können, schließlich wurden ja auch echte Kindheitsträume erfüllt. Mit besonderem Blick auf den 800-jährigen Geburtstag des Dorfes Euchen hat Ines Eichhorn, Leiterin der Kita, das diesjährige Sommerfest unter dem Motto „Euchen hat viel zu bieten“ veranstaltet.

Etwa sechs Wochen lang waren sie und ihr Team mit der Planung des Festes beschäftigt: „Wir haben beispielsweise Akteure aus dem Euchener Fußballverein oder Heimat- und Geschichtsverein, die heute einen Workshop leiten.“ Zusammen mit ihren Familien haben die 53 Kinder der inklusiven Kita, von denen 21 aufgrund von physischer oder psychischer Einschränkungen eine besondere Förderung benötigen, gelacht, getanzt, gespielt und gestrickt.

So sind am Ende des Nachmittages unter anderem ein selbstgestrickter Schriftzug mit dem Titel „800 Jahre Euchen“ und viele kleine bemalte Steine, die zu Euchens berühmten Findling gelegt werden sollen, entstanden.

Musikalisch untermalt wurde das Fest von der „Rasselbande“, einer Band der Caritas Lebenswelten. Mit dem Erlös von Kaffee und Kuchen und den Einnahmen eines kleinen Flohmarktes plant Eichhorn schon das nächste Projekt, das Kinderherzen höher schlagen lässt: ein neues Klettergerüst.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert