Herzogenrath - Kirchenmusik im Doppelpack: Instrumente feiern Jubiläen

Kirchenmusik im Doppelpack: Instrumente feiern Jubiläen

Letzte Aktualisierung:
9745489.jpg
Die musikalische Begleitung durch eine Orgel sorgt immer wieder für stimmungsvolle Atmosphäre in der Kirche.

Herzogenrath. Auf der Empore der Josefskirche in Straß wurde am 17. März 1967 sehr zum Stolz der noch jungen Gemeinde die große Kirchenorgel installiert, die seither das musikalische Herzstück des neugotischen Gotteshauses bildet.

Der Orgelbauer Heinz Wilbrand musste dabei auch aus Gründen finanzieller Not alte und neue Materialien miteinander verbauen und schuf schließlich ein beeindruckendes Instrument mit 24 Registern, insgesamt 1400 Orgelpfeifen, sowie einen Spieltisch mit zwei Manualen und einem Pedal mit einer elektrischen Ton- und Registertraktur.

Im Mai 1997 kam mit der „kleinen Schwester“ der Kirchenorgel eine weitere sogenannte Truhenorgel hinzu, die auf Betreiben der damaligen Organistin Andrea Leersch-Krüger und einiger musikbegeisterter Gemeindemitglieder, die auch kräftig dafür spendeten, von Josef Classen aus Geilenkirchen gebaut wurde und deren Gehäuse eine Arbeit des Schreiners Helmut Junggeburth aus Straß ist.

Die Entwürfe für die Ornamente stammten von der Organistin. Das Doppeljubiläum 50 Jahre große Kirchenorgel und 20 Jahre Truhenorgel soll nun gebührend gefeiert werden, zumal der Strasser Gemeinde die Musik und natürlich die der beiden Orgeln im Rahmen der Liturgie besonders am Herzen liegen. So wird Andrea Leersch-Krüger im Rahmen einer sogenannten Orgelmesse am Sonntag, 12. März, um 11 Uhr unter anderem Werke von J.S. Bach, J.B. Lully und

F. Mendelssohn-Bartholdy zu Gehör bringen und noch einmal mehr sind zu dieser Messe die damaligen großzügigen Spender besonders herzlich eingeladen. Am 17. März, dem eigentlichen Festtag, geht es selbstredend erneut um Musik und dann wird bezeichnenderweise die Kulturkirche St. Josef mit einem Konzert der Kölner Band „Ruhama“ um 20 Uhr eröffnet, wo die Besucher auch zum Mitsingen neuen geistlichen Liedguts eingeladen sind.

Tickets für zehn bzw. fünf Euro hierzu gibt es im Pfarrbüro und in den bekannten Vorverkaufsstellen der Buchhandlungen Katterbach, sowie an der Infothek im Rathaus. Mit dem musikalischen Gesamtpaket verbinden sich dem Geschmack der Gemeinde nach unterschiedliche Stilrichtungen und Epochen sicher sehr zur Freude der Besucher.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert