Kiosk-Räuber war bereits polizeibekannt

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Symbol Polizei Polizeiwagen Blaulicht Symbolfoto: dpa
Die Polizei konnte den Räuber schnell festnehmen. Symbolfoto: dpa

Alsdorf. „Gib mir die Zigaretten, sonst schneide ich Dir die Kehle auf“: So klang die Drohung eines 39-jährigen Mannes, der am Montag versuchte, einen Kiosk in der Broicher Straße zu überfallen. Zuvor hatte er bereits mehrfach in die Auslage mit Süßigkeiten gegriffen, ohne für die Ware zu bezahlen.

Der Vorfall ereignete sich um Vormittag 10.30 Uhr. Die 65-jährige Besitzerin verständigte sofort die Polizei. Die war schnell vor Ort und nahm den Mann fest.

Doch der Fall war noch nicht zu Ende. Auf dem Weg zur Wache mussten sich die Beamten übelste Beleidigungen und Bedrohungen gefallen lassen; „Ihr Lutscher werdet alle bluten“ lautete noch die höflichste davon. Als der Mann schließlich noch versuchte, nach den Polizisten zu treten, legten ihm die Beamten Handschellen an und nahmen ihn in Gewahrsam.

Der 39-Jährige ist der Polizei bestens bekannt. Im Laufe der vergangenen zwei Monate war er bereits wegen räuberischem Diebstahl, Körperverletzung und Nötigung in Erscheinung getreten. Grund genug, um ihn diesmal vorläufig festzunehmen und dem Haftrichter vorzuführen. 

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert