Kinderzirkus Regenbogen NRW trainiert mit Schülern

Von: Jule Klieser
Letzte Aktualisierung:
Akt der Balance: Simone Lagrin
Akt der Balance: Simone Lagrin (hinten links) gibt den Grundschülern Tipps zur Teller-Jonglage. Bei der Zirkusaufführung am Wochenende wird sich zeigen, was die Kinder in den vergangenen Tagen alles gelernt haben. Foto: Jule Klieser

Baesweiler. Ein knallrotes, großes Zirkuszelt steht derzeit auf dem Gelände der Grundschule St. Andreas. Darin geht es eine Woche lang jeden Vormittag hoch her, denn alle 170 Kinder der Schule erhalten Zirkusunterricht von echten Zirkusleuten und bereiten sich auf ihren großen Tag am Samstag vor, wenn sie ein abwechslungsreiches Programm vor Eltern, Verwandten und Freunden aufführen.

Die echten Zirkusleute sind Nicklas und Simone Lagrin, die sich Zirkus für Kinder auf die Fahnen geschrieben haben, und mit ihrem „Zirkus Regenbogen NRW” durchs Land ziehen, um jungen Leuten Artistik und Clownerie nahezubringen.

Denn davon können Kinder mutiger, stärker und selbstbewusster werden, erläutert Nicklas Lagrin. Bei einem Probenbesuch im Zelt sieht es ganz so aus, als würde dieses Konzept aufgehen. Die Kinder sind begeistert, voll konzentriert bei ihren Aufgaben. Hochseillauf, Jonglage, Trapezartistik, Tellerdrehen, Clownerie.

Der schrille Pfiff von Simone Lagrin, den sie zwischen den Lippen ausstößt, kann sich hören lassen - wenn es ihr zu laut wird. Beim Zirkuskunst-Lernen wird nicht geredet, sondern ernsthaft geübt. Das sehen die Kinder ein und geben alles.

„Kinder sollen ihre Ängste in die Ecke stellen. Angst ist nur ein Wort, und wenn man es groß schreibt, kann man es sogar anfassen”, beschreibt Nicklas Lagrin den Sinn und Zweck der Zirkusübung. Kinder würden an ihre Grenze gehen und darüber hinaus und so ihren Horizont erweitern.

„Gemeinsam ist man stark, niemand soll ausgegrenzt werden”, ist ihm ein weiteres Anliegen. Seit zehn Jahren arbeitet Lagrin mit dem Jugendamt Rheinkreis Neuss und einigen kirchlichen Einrichtungen zusammen, installiert seinen Zirkus vor Ort und schult gemeinsam mit seiner Frau Simone die Kinder. Beide stammen aus Artistenfamilien und leben den Zirkus von Kindesbeinen an.

Eine Gruppe Jungs in der Turnhalle, wo ebenfalls geübt wird, bestätigen, dass Mitmachzirkus für sie genau das Richtige ist. „Das ist eine tolle Erfahrung, sowas hatten wir noch nie. Ich bin ein Clown, und es macht Spaß, es immer wieder zu versuchen”, erzählt einer.

„Es macht Spaß und ich finde meine Rolle witzig”, stellt ein anderer Clown fest. „Ich möchte, dass der Zirkus noch eine Woche hier bleibt”, und „ich glaube, das möchten wir alle”, ergänzen zwei andere. „Wenn man etwas machen möchte, kann man es auch”, hat ein Junge beim Training gelernt.

Ein Satz im Schulprogramm der Grundschule St. Andreas lautet „Manche schicken nur den Kopf, aber es kommt immer das ganze Kind”. Daran will sich das Kollegium orientieren. „Wir möchten nicht nur den Intellekt der Kinder fördern, sondern das ganze Kind”, erläutert Lehrerin Doris Keller-Heesel.

Selbst „kleine Mäuschen” würden mit Hilfe der Zirkus-Aktivitäten über sich hinauswachsen. „Die Kinder erleben, dass sie etwas Tolles können.” Mit Hilfe des Fördervereins, der Eltern und einiger Sponsoren, Unternehmen aus Baesweiler, ist es gelungen, das nicht ganz billige Zirkusprojekt zu buchen.

Am Samstag, 15. September, um 11 und 14 Uhr, finden zwei Vorstellungen im Zirkuszelt auf dem Schulhof in der Bahnstraße 1 statt. Sie sind vor allem für die Eltern gedacht, doch einzelne Interessierte können Karten für 3 Euro (Kinder 1 Euro) erwerben. Diese können in der Schule, Telefon 02401/51095, gefragt werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert