Kinder haben viel Spaß in den „Wasserwelten”

Von: ny
Letzte Aktualisierung:
wue_lebensraum_29.03_bu
Fotografin Martina Cornely-Charrat (links hinten) freut sich mit den Kindern über bunte „Wasserwelten”. Foto: Stenzel-Zenner

Würselen. „Wasserwelten” heißt eine Ausstellung, die derzeit in der städtischen Kindertagesstätte Lebens-Spiel-Raum an der Gerhart-Hauptmann-Straße die Betrachter in ihren Bann zieht. Bis zum 14. April zeigt die Würselener Künstlerin Martina Cornely-Charrat 25 Fotos in der Kita, die sie grafisch noch einmal bearbeitet hat.

An den Wänden im Flur der Kita hängen Aufnahmen aus dem großen Fundus der Künstlerin. Allen gemein ist, dass sie Wasser zum Thema haben. Das ist derzeit während der Gesundheitswochen in der Kita ohnehin ein Thema. So lernen die Kinder den Kreislauf des Wassers kennen.

Ein Farblabor

In der Experimentierwerkstatt panscht der Nachwuchs mit dem kühlen Nass, im Farblabor mischen die Kinder Farben mit Wasser zu neuen Farben. Nach der Ausstellung sollen die Bilder verkauft werden. „Der Erlös wird in die Kasse des Kita-Fördervereins fließen”, sagt Martina Cornely-Charrat, die selbst Mutter ist. Die Dolmetscherin kennt den Spagat, den Mütter oftmals zwischen Arbeit und Familie bewältigen müssen. „Während unserer Gesundheits-Wochen wollen wir ganz viel Interessantes gerade für Frauen anbieten”, sagt Kita-Leiterin Renate Rütters. „Wenn es den Müttern gut geht, dann geht es auch den Kindern gut.”

Seit September befindet sich die Kita auf dem Weg zum Zertifikat „Familienzentrum NRW”. Spätestens im Sommer will sie sie das fünfte Familienzentrum in Würselen sein. Die Pläne: „Wir wollen die Eltern zu Themen der Erziehung, der Gesundheit und der Bewegung beraten”, sagt Rütters. Neben Infoveranstaltungen und Themenabenden gibt es Kurse wie Nordic-Walking, das am Mittwoch, 6. April, von 9 bis 10.15 Uhr angeboten wird. Zudem sind Massagen im Angebot. „Während die Mütter durchgeknetet werden, sind die Kinder betreut”, sagt die Kita-Leiterin.

„Nun werden wir jedes Jahr Gesundheitswochen anbieten”, hat sich Renate Rütters fest vorgenommen. Diesmal geht es am Dienstag, 29. März, ab 19 Uhr weiter mit Physiotherapeutin Katrin Knörzer um Stressabbau. Kinesiologie steht am Donnerstag, 31. März, von 14 und 16 Uhr mit Heilpraktikerin Helene Hedmann und der Sozialpädagogin Tanja Grün auf dem Plan.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert