Herzogenrath - Kiga-Cups: 14 Kindergärten nehmen teil

Kiga-Cups: 14 Kindergärten nehmen teil

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:
10358190.jpg
Einmal im Applaus baden: Die kleinen Kicker genossen die Ehrenrunde auf dem Fuchsberg. Foto: M. Bienwald

Herzogenrath. Nachdem Teilnehmer, Organisatoren, Eltern und Besucher beim letztjährigen Kiga-Cup des SuS Herzogenrath sich wegen der Regenmengen beinahe in einem Freibad wähnten, hielt dieses Mal das Wetter und bot besten Fußballspaß. Gut 250 Kinder im Bambini-Alter von vier bis sechs Jahren traten an, um mit 15 Maxi-Teams und elf Mini-Teams ein ausgezeichnetes Turnier zu spielen.

Mit von der Partie waren die Kindergärten K.I.D.S., Herz Jesu, Roda Kindertreff, Magerau, St. Johannes, Gänseblümchen, St. Willibrord, St. Maria Heimsuchung, St. Maria Himmelfahrt, Eurode, Zum Wasserturm, AWO Farbenfroh, St. Maria Verkündigung und Rappelkiste. Die Kindergartenkinder wurden in zwei Gruppen eingeteilt. Die Maxi-Teams (fünf und sechs Jahre) und Mini-Teams (drei und vier Jahre) spielten Jeder gegen Jeden ohne Schiedsrichter im sogenannten Fair-Play-Modus.

Andrea Heringloh vom SuS-Förderverein „Jungfüchse“ sowie Kiga-Cup-Erfinder und Initiator Ralf Klohr freuten sich mit ihrem Organisationsteam über die 14 Kindertagesstätten und Familienzentren aus den drei Stadtteilen Herzogenrath, Kohlscheid und Merkstein, die zur mittlerweile 13. Auflage des Turniers antraten.

Ein Höhepunkt nach den absolut fairen Begegnungen war natürlich die abschließende Jubelrunde, bei der sich die Kinder ihren wohlverdienten Applaus abholten – ein krönender Abschluss eines tollen Turniers. Für den Schirmherrn, Bernd Krott, Bereichsleiter im Jugendamt der Stadt Herzogenrath, war es natürlich eine gute Gelegenheit, den Kindern das Fußballspiel in ihren Heimatvereinen ans Herz zu legen.

Ralf Klohr dankte der Elterninitiative K.I.D.S., die den Cup einst mit initiierte und seither mit trägt. „Das schafft nur Fußball: so viele Menschen so schön zu vereinen“, strahlte er.

Echte Sieger waren am Ende alle, denn beim Kiga-Cup gibt es keine Verlierer. So nahm jedes Kind am Ende eine Urkunde sowie einen kleinen Pokal und jeder Kindergarten einen großen Pokal für die Galerie mit.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert