KG Ritzerfelder Jonge feiert Ordenfest

Letzte Aktualisierung:
6740109.jpg
Zahlreiche Ehrungen: Die Jubiläumsurkunde vom Verband Aachener Grenzlandkreise erhielt Präsident Ronny Galonska (r). Herbert Offermanns wurde Träger des „Hubert-Offermanns-Gedächtnsorden“ (2.v.l.) Zum Senator wurde Siegfried Kuiff (3.v.l.) ernannt und Zeremonienmeister Peter Klinkenberg (2.v.r.) wurde für 22 Jahre aktive Mitgliedschaft geehrt. Foto: W.Sevenich

Herzogenrath. Lustig und festlich ging es in der Aula der Regenbogenschule zu beim Start in die 57. Session der KG Ritzerfelder Jonge. Mit einem abwechslungsreichen Programm, gestaltet durch eigene Kräfte, begrüßten die Jecken den Karneval und zeigten vor allem, was Tanzmariechen und Garde zu bieten haben.

Präsident Ronny Galonska hatte eine nicht enden wollende Liste an Ehrengästen vorzulesen. Ein besonderer Willkommensgruß galt dem frisch proklamierten Kinderprinzenpaar Malek I. und Celina I. sowie dem Gründungsmitglied Philipp Langohr.

Jetzt standen Neuaufnahmen in die Gesellschaft an. Bürgemeister Christoph von den Driesch, Rolf Frauenrath, Gerhard Neitzke und Werner Spiertz werden künftig die Gesellschaft als Senatoren unterstützen. Jakob Engels, ein Senator aus den ersten Gründungsjahren, erhielt den Titel Ehrensenator. Neue aktive Mitglieder sind ab sofort Jessica Dean und Tanja Mirgarts. Thorsten Bauermann wird als Spieß dem Präsidenten zur Seite stehen. Ralf Tolnai übernimmt zukünftig das Amt des Standartenträgers. Ehrenleutnant darf sich Senator Siegfried Kuiff nennen.

Als erste Amtshandlung dieses Abends enthüllte Ronny Galonska das Emblem des neuen Sessionsordens. Besondere Auszeichnungen gab es für elf Jahre Vereinszugehörigkeit an Klaus Beaujean, Wilfried Rösner. Sigrid Gronert, Brigitte Spelthahn. Über Ehrung für 22 Jahre freuten sich Hans Severins, Peter Klinkenberg, Sabrina Veith und der frühere Präsident der Gesellschaft Herbert Offermanns. Er staunte anschließend, dass eine weitere Auszeichnung auf ihn wartete. Wegen der von Ronny Galonska gehaltenen Laudatio war gleich allen klar, dass der „Hubert-Offermanns-Gedächtnisorden“ ebenfalls an Herbert Offermanns ging.

Er habe schon im Kleinkindalter als Till auf der Bühne gesessen. Früh übte er schon das Präsidentenamt als kleiner Knirps in der Kindergarde. Seit dem Jahr 2000 war er „Großer Präsident“ der KG. Als Sänger in der Gruppe „Los Caotos“ bringt er schon seit vielen Jahren Stimmung in den Saal.

Als Gäste an diesem Abend machte das Rötscher Dreigestirn mit Prinz Hans II., Jungfrau Jochanda und Bauer Ludwig mit Gefolge seine Aufwartung. Die Bühne bot kaum genug Platz beim Gastbesuch der Ehrengarde Baesweiler mit Prinz Dieter und Prinzessin Edith. Zum Ausklang brachten die „Los Caotos“ noch einmal richtig Stimmung mit ihren Liedern.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert