KfD der Pfarre St. Barbara händigt Spenden aus

Von: fs
Letzte Aktualisierung:
12208214.jpg
Nur fröhliche Gesichter: Die KfD aus Pannesheide verteilte fast 5000 Euro an verschiedene Organisationen und Vereine. Foto: W. Sevenich

Nordkreis. Seit 37 Jahren besteht die Katholische Frauengemeinschaft Deutschland (KfD) der Pfarre St. Barbara in Pannesheide. Aus der ehemaligen Handarbeitsgruppe erwuchs eine Karnevalsabteilung, die seit vielen Jahren mit großem Erfolg agiert. Da die drei Sitzungen immer schnell ausverkauft sind, wurde in der vergangenen Session eine vierte angeboten, ebenfalls schnell ausverkauft.

Der Erlös der vier Sitzungen ging wieder an verschiedene gemeinnützige Institutionen. Insgesamt fast 5000 Euro verteilten die Leiterin der Karnevalsgruppe, Christel Rütten, und ihre Stellvertreterin Michaela Jeschke bei einer munteren Zusammenkunft im Jugendheim in Pannesheide: Die Pfarrcaritas und die Messdiener erhielten einen Zuschuss. Für das Friedensdorf in Oberhausen nahm Gabi Bruders eine Spende in Empfang. Eine weitere Spende ging an den Frauennotruf in Aachen.

Für den Kinderschutzbund in Aachen nahm Geschäftsführerin Andrea Weyer den Scheck entgegen. Für die Kindermahlzeit Herzogenrath nahm die stellvertretende Bürgermeisterin Marie-Theres Sobczyk einen Zuschuss in Empfang. Erstmals erhielten auch die beiden Kohlscheider Karnevalsgesellschaften, die auf allen Sitzungen die KfD-Frauen begeisterten, einem Geldbetrag.

Für die KKG Scheeter Jecke nahm der 2. Vorsitzende Josef Kugler, und für die KG Dorfspatzen der 2. Vorsitzende „Herr Dorfspatz“, Lars Steffens, entgegen. Elke Bilstein-Mainz, für die Kasse der Karnevalsgruppe zuständig, überreichte die Schecks.

Die Empfänger berichteten kurz über ihre Projekte und bedankten sich herzlich. Anschließend blieben die Mitglieder der Karnevalsgruppe noch für Proben zusammen. Christel Rütten kündigte an, dass der Kartenvorverkauf für die neue Session, wieder mit vier Sitzungen, am Donnerstag, 1. September, beginnt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert