Würselen - Kernenergie: Grüne rufen zur Demo am Ostermontag auf

Kernenergie: Grüne rufen zur Demo am Ostermontag auf

Letzte Aktualisierung:

Würselen. Vor 25 Jahren, genauer am 26. April 1986, nahm in Tschernobyl die bis dahin größte Katastrophe seit Beginn der friedlichen Nutzung der Kernenergie ihren Lauf.

Besonders die aktuellen Ereignisse in Japan zeigen, dass jegliche Nutzung von Kernenergie unkalkulierbare und fatale Risiken für Menschen und Umwelt darstellt, meint der Ortsverein von Bündnis 90/Die Grünen in Würselen.

„Kein Ausstieg aus dem Ausstieg” und „Weg mit den faulen Kompromissen beim Abschalten der deutschen Kernkraftwerke” fordern deshalb die Grünen. Der Ortsverein ruft alle Bürger auf, am Ostermontag, 25. April, Flagge gegen die „rückwärtsgewandte Atompolitik der Bundesregierung” zu zeigen und den Willen für einen schnellen Atomausstieg zu demonstrieren. Die Teilnehmer finden sich um 17.30 Uhr zu einer Kundgebung auf dem Würselener Markt vor der Kirche St. Sebastian ein. Es spricht der der stellvertretende Städteregionsrat Dr. Thomas Griese begrüßt.

Die Veranstaltung soll etwa 30 Minuten dauern.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert