Kein Platz für Rechtsextremismus beim Kohlscheider BC

Von: bea
Letzte Aktualisierung:
„Ich dulde keine rassistische
„Ich dulde keine rassistischen Witze”: Lutz Goebbels, Vorsitzender des KBC, vor dem Vereinsheim. Foto: Oprée

Herzogenrath. Völlig unverdächtig sei er gewesen, bis dato nie negativ aufgefallen. Schon den 19. Geburtstag hatte Jens B. im Vereinsheim gefeiert, in Anwesenheit von Vereinsvorständlern und ohne besondere Vorkommnisse. Doch beim 20. Geburtstag war alles anders...

Lutz Goebbels, Vorsitzender des Kohlscheider BC, erinnert sich an den Tag im April, als ihm aufgrund von Informationen durch die Aachener Antifa vom Stadtsportverband unterbreitet wurde, dass der Junge, der jahrelang in seinem Verein gekickt hatte, Mitglied einer rechtsradikalen Vereinigung geworden war, niemand daher vorhersagen konnte, in was die angemeldete „Geburtstagsparty” letztlich ausarten würde.

Die Stadtverwaltung hatte damals das Zepter in die Hand genommen und dem Gastgeber das Betreten des Sportgeländes untersagt. Samt seinen Gästen, die, wie sich später herausstellen sollte, aus ganz Deutschland erwartet wurden. „Die Beigeordnete Frau Froese-Kindermann hat damals den Verein aus der Schusslinie genommen”, sagt Goebbels.

550 Vereinsmitglieder

In Anwesenheit der Polizei waren damals die bereits eingelagerten Feten-Utensilien - Getränke, und natürlich die passende Musik - wieder herausgeholt worden. „Ich sehe auch heute noch keine Möglichkeit, wie sich ein Verein zu 100 Prozent gegen solche Vorfälle schützen kann. Andere Vereine haben wahrscheinlich bis jetzt Glück gehabt”, sagt Lutz Goebbels frank und frei. „Letztlich kann ich ja nicht 550 Vereinsmitglieder durchforsten.”

Keinesfalls aber sei der KBC anfälliger als andere für rechtsextremes Gedankengut, betont er mehrfach: „So etwas wird bei uns weder gefördert noch toleriert. Im Gegenteil: Ich dulde keine rassistischen Witze oder einen solchen Umgangston!”

Und auch bei einem zweiten Ex-Mitglied des KBC, dem mittlerweile wegen Bombenbaus verurteilten Falko W. - er soll Silvesterböller mit Glasscherben präpariert haben, um sie bei einer Demo in Berlin einzusetzen, bei einer Polizeikontrolle fiel er auf - habe sich niemand im Verein diese Entwicklung vorstellen können: „Er ist in zehn Jahren nicht auffällig gewesen.”

Falko W., dem vorher bereits die Schändung des jüdischen Friedhofs in Aachen sowie Nazi-Schmierereien an den Fassaden der Parteibüros der Linken und der Grünen zur Last gelegt worden waren, wurde zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt, unter der Auflage, dass er das seinerzeit bereits begonnene Aussteigerprogramm fortsetzt. In Neonazi-Kreisen war er zwischenzeitlich „als Verräter” in Ungnade gefallen.

Generell Jungs, die in rechtsradikale Kreise geraten, „wieder zurückholen”, ist auch das, was der KBC-Vorsitzende am liebsten tun würde. Doch ohne professionelle Hilfe könne ein Verein alleine das nicht bewerkstelligen, fordert Goebbels Unterstützung ein. Keiner soll einfach den Rechtsradikalen überlassen werden.

100 Jahre alt

Der Kohlscheider BC feiert im kommenden Jahr 100-jähriges Bestehen. „Eine starke Jugend ist unsere Zukunft” ist sein Slogan. Rund ein Viertel der Spieler hat Migrationshintergrund, genau wisse er das aber nicht, sagt Lutz Goebbels: „Weil das bei uns ja gar keine Rolle spielt”. So hat der Verein auch einen türkischstämmigen Trainer in seinen Reihen.

Mit viel Eigenleitung wurde das schmucke Vereinsheim ausgebaut. Auf einer Freiterrasse lässt es sich im Sommer trefflich feiern. Der Gemeinschaftsgeist soll dabei im Vordergrund stehen, Rassismus keinen Raum bekommen. Deswegen unterstützt der KBC auch die Aktion des Stadtsportverbands „Sportler gegen Rechts” mit der entsprechenden freiwilligen Verpflichtungserklärung gegen Rassismus und Gewalt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert