Kaurna Cronin präsentiert moderne Folk-Musik

Letzte Aktualisierung:
10382891.jpg
Der Australier Kaurna Cronin kombiniert energetischen Folk mit zeitgenössischen Klängen: Kantige und doch harmonische Indie-Folk-Sounds treffen auf mitreißende Gesangspartien.

Alsdorf. Der Singer-Songwriter Kaurna Cronin aus Australien am Sonntag, 5. Juli, 16 Uhr, wird dem Alsdorfer Publikum im Biergarten hinter der Stadthalle Alsdorf am Denkmalplatz moderne Folk-Musik präsentieren. Der Eintritt ist frei.

Der Australier Kaurna Cronin kombiniert energetischen Folk mit zeitgenössischen Klängen – kantige und doch harmonische Indie-Folk-Sounds treffen auf mitreißende Gesangspartien.

Zwischenstopp als Drummer

Tragende Elemente sind Gitarre, Mundharmonika, dynamische Drums und Cronins weiche Stimme – eine klangliche Melange aus Bob Dylan, Paul Simon, Ryan Adams, Neil Young und dem ganz eigenen Stil des jungen Australiers entsteht.

Diese Mischung hat dem Australier schon drei hochrangige Awards – den „Fowlers Music Award“ (2013) in der Kategorie „Acoustic“, den „Emily Burrows Award“ (2014) und den „Folk Alliance Youth Award“ (2015) – sowie zahlreiche Auftritte auf Festivals und in Clubs sowohl in seiner Heimat als auch in Europa eingebracht.

Im vergangenen Jahr war Cronin rund fünf Wochen in ganz Europa im Rahmen von „Songs & Whispers“ unterwegs und präsentierte auf zahlreichen Bühnen und Festivals wie zum Beispiel der Breminale seine letzten Veröffentlichungen „Feathers“ und „Pistol Eyes“. Schon von Kindesbeinen an ist Kaurna Cronin von Musik umgeben. Im Wohnmobil reist er mit seinen Eltern von Festival zu Festival und kommt dadurch in engen Kontakt mit der Musikrichtung, die ihn später stark beeinflussen wird: Folk.

Nach einem Zwischenstopp als Drummer einer australischen Band entdeckt Cronin mit 16 Jahren die Gitarre und reist mit jener 2011 und 2012 nach Europa, um in den Straßen Berlins zu musizieren und Kontakte zu knüpfen. Das Reisen inspiriert den damals noch 19-Jährigen und so entsteht zwischen Berlin und Adelaide das erste Album „Feathers“, mit dem er von eigenen Erlebnissen berichten und die Geschichten anderer teilen will.

2014 erscheint dann „Pistol Eyes“, aufgenommen in den 301 Studios, Byron Bay zusammen mit Jordan Power, der zuvor mit Größen wie U2, Bruce Spring-steen und Angus & Julia Stone zusammengearbeitet hat. „Glass Fool“ spiegelt sowohl seine Erlebnisse auf Reisen in Europa, als auch die Nostalgie des australischen Folks wider.

Kaurna Cronin emanzipiert sich von seinen auf älteren Werken kaum zu überhörenden Einflüssen und formt einen einzigartigen, individuellen Stil, der fasziniert und inspiriert. Das Album geht mit Cronins bis dato umfangreichster Tour einen Sommer lang von Europa bis Kanada auf Reisen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert