Katholische Frauengemeinschaft blickt auf 100-Jähriges

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:
12413287.jpg
Ein seltenes Jubiläum: Franziska Kormann (101/sitzend Mitte) blickt auf eine 75-jährige Mitgliedschaft in der Frauengemeinschaft zurück. Die Ehrung nahm Diözesanpräses Heinz Herpers vor. Foto: Wolfgang Sevenich

Würselen. Einen guten Grund hatte die Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) St. Lucia, ihr 100-jähriges Bestehen gebührend zu feiern. Hat sie doch über die lange Zeit mit Engagement, Beharrlichkeit und Begeisterung ihren Stellenwert in der Gemeinde behalten.

Eingeläutet wurden die Feierlichkeiten durch einen festlichen, vom Geistlichen Leiter des kfd-Diözesanverbandes Aachen, Pfarrer Heinz Herpers (Krefeld), und vom Chor „Lucivers“ musikalisch gestalten Gottesdienst in der Pfarrkirche. Beim anschließenden Empfang im Pfarrheim übermittelte er die Glückwünsche des Diözesanverbandes. „Viele Generationen vor uns haben sich schon durch ihren persönlichen Einsatz – wenn auch manchmal eher im Hintergrund oder im Stillen – für unsere Gemeinschaft engagiert“, stattete die Sprecherin des Leitungsteams, Marlies Jungbluth, ihnen allen an diesem festlichen Morgen ihren wohl verdienten Dank ab. Besondere Momente der Vergangenheit ließ Maria Thevis in Reimform Revue passieren.

Gemessen an den aktuellen Mitgliederzahlen ist die örtliche kfd-Gruppe die fünftgrößte in der Region Aachen-Land. „Aus einer von der Geistlichkeit ins Leben gerufenen Frauen- und Mütterkongregation ist in 100 Jahren eine selbstbewusste, eigenständige und eigenverantwortlich handelnde Gemeinschaft geworden, die sich auch mit gesellschafts- und kirchenpolitischen Themen auseinandersetzt“, konstatierte die Sprecherin. Ein Schwerpunkt der Verbandsarbeit in 2016 sei die Mitgliederkampagne.

Vor allem sollten jüngere Frauen bewegt werden, der kfd beizutreten. Es sollte das Bewusstsein geweckt werden, wie wichtig ihr Einsatz für alle sei und wie wohltuend es sein könne, sich in einer Gemeinschaft aufgehoben zu fühlen. Zur Information der Mitglieder und der Gäste wurden im Pfarrheim einige Highlights in Bild und Text auf Stellwänden dokumentiert.

Die Jubilare geehrt

25 Jahre gehören der kfd Johanna Grevenstein, Else Hartmann, Wilma Hündgen, Margot Laugalies und Hanni Peters an. Das „Goldene“ feierten Hubertine Coir und Angela Lusetic. Für sechs Jahrzehnte Zugehörigkeit gebührte Agnes Lürken, Anni Schöner und Maria Thevis Dank und Anerkennung.

Der Geistliche Leiter des Diözesanverbands durfte, assistiert von Marlies Jungbluth, im Gottesdienst noch eine ganz besondere Ehrung vornehmen: Franziska Kormann, das mit 102 Jahren noch lebende älteste Mitglied, blickte auf 75 Jahre Frauengemeinschaft in St. Lucia zurück. geselliger Runde. Musikalisch umrahmt wurde der Empfang durch Iris Donner-Hermanns mit ihren Klarinetten-Schülerinnen Annika Pütz und Sarah Wienands.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert