Karl May glänzt auch auf Briefmarken

Von: ssc
Letzte Aktualisierung:
5240457.jpg
Viel zu sehen: Briefmarkensammler-Vereinsvorsitzender Willi Schmitz (l.) zeigt dem stellvertretenden Geschäftsstellenleiter der Aachener Bank in Alsdorf, Stefan Müller (Mitte), was der Sammler Wolfgang Andrée zum Thema „Karl May“ und „Schwäbische Dicherstraße“ zusammengetragen hat. Foto: Stefan Schaum

Alsdorf. Diese Präsentation ist nicht bloß sehenswert, sie ist auch preisgekrönt. Die Exponate von Wolfgang Andrée, die der Briefmarkensammler-Verein Alsdorf seit Montag in der Geschäftsstelle der Aachener Bank, Luisenstraße 10, zeigt, haben einige Preise abgeräumt.

So errang Andrée mit der thematische Sammlung von Marken und Briefen rund um „Karl May“ – in Alsdorf auf sechs Tafeln zu sehen – bei der Deutschen Meisterschaft in Essen einen ersten Platz. Anhand der Marken und erläuternder Texte zeichnet die Präsentation Leben und Werk des Schriftstellers nach, der unter anderem mit seinem „Winnetou“ zu Weltruhm gelang.

Ebenfalls auf sechs Tafeln sind im Foyer Exponate rund um „Die Schwäbische Dichterstraße“ zu sehen. Dieser philatelistisch-literarische Streifzug hatte auf Briefmarkenausstellungen drei Goldmedaillen abgeräumt. Bis Freitag, 12. April, wird die Ausstellung zu sehen sein. Im September wollen die Sammler sich erneut präsentierten. Dann zum Europafest mit niederländischen Motiven.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert