Kapelle Straß feiert 135-Jähriges mit feinem Konzert

Von: fs
Letzte Aktualisierung:
10672260.jpg
Feines Zusammenspiel: Unter dem Dirigat von Frank Rebien glänzt die Kapelle Straß auch im 135. Jahr ihres Bestehens. Foto: Wolfgang Sevenich

Herzogenrath. Die Herzogenrather Kapelle Straß blickt auf ihr 135-jähriges Bestehen zurück. Der Verein entstand im Ortsteil Maubach aus dem Gesangsverein Melomania, der schon vor 1880 dort existierte. Die Kapelle trat zum ersten Mal am Fronleichnamstag 1880 bei der Prozession auf.

Der erste Dirigent hieß Franz Nelis und das erste Probenlokal war die Wirtschaft Hintzen, dem späteren Burghof in Herzogenrath. Viele Auftritte konnte die Kapelle verbuchen. Anlässlich des 100. Geburtstages Kaiser Wilhelm I. nahm sie am 21. März 1897 am großen Festzug in Herzogenrath teil, im gleichen Jahr gab sie ein großes Konzert auf der Burgruine Wilhelmstein. 1951 nahm sie mit großem Erfolg bei den Weltmusikfestspielen in Kerkrade teil, 1952 stand die bis dato größte Veranstaltung des Vereins im Roda-Palast an, zusammen mit Hubert Bahrwasser, einem ehemaligen Vereinsmitglied, der Soloflötist des Concertgebouw Orchesters Amsterdam war.

Ferner nahmen noch Solisten des Stadttheaters Aachen teil. 1984 wurde mit einem großen Burggartenkonzert das erste Burgfest in Roda gefeiert. Dabei wurde die Kapelle Straß geehrt, die 100 Jahre zuvor dort das erste Konzert gegeben hatte. Zum Millenniumwechsel und dem 120-jährigen Bestehen spielte die Kapelle statt der traditionellen Herbstkonzerte ein Frühjahrskonzert. Heute leitet Dirigent Frank Rebien die Musiker.

Am morgigen Samstag sind die Musiker erneut zu hören. Ab 18 Uhr veranstaltet die Kapelle ein musikalisches Sommerfest mit der Blaskapelle Oidtweiler sowie der Coverband Easy. Beginn ist um 18 Uhr im Pfarrheim St. Josef, Josefstraße 6. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Am Sonntag, 13. September, spielt die Herzogenrather Kapelle Straß auf Burg Engelsdorf, anlässlich des Tag des offenen Denkmals, von 14 bis 16 Uhr.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert