Junger Mann baut schweren Unfall auf der K30

Von: pol-ac
Letzte Aktualisierung:

Würselen. Zu einem schweren Unfall ausrücken mussten die Rettungskräfte am Dienstgabend gegen 22.10 Uhr. Auf dem Willy-Brand-Ring (K 30) war ein 24-Jähriger verunglückt.

Der PKW-Fahrer hatte vermutlich in Folge überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war ins Schleudern geraten.

Hierbei drehte sich der PKW, prallte mehrfach gegen eine Leitplanke und kam schließlich auf dem gegenüber liegenden Grünstreifen zum Stillstand. Der schwer verletzte Fahrer lag beim Eintreffen der Ersthelfer und Zeugen neben der geöffneten Fahrertür auf der Straße.

Er wurde nach notärztlicher Versorgung mit Verdacht auf innere Verletzungen im Bereich des Oberkörpers zur weiteren stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr bestand nicht.

Nach Angaben von Zeugen waren sie kurz vor dem Unfallgeschehen von dem PKW mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit überholt worden.

Der PKW musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beträgt 21.000 Euro. Die Unfallstelle (zwischen L 23 und Adenauer Straße) wurde für die Dauer der Unfallaufnahme bis 23.45 Uhr komplett gesperrt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert