Würselen - Jungenspiel Bardenberg startet fulminant in die neue Saison

WM Pokal Weltmeisterschaft Russland DFB Nationalmannschaft

Jungenspiel Bardenberg startet fulminant in die neue Saison

Von: fs
Letzte Aktualisierung:
16843595.jpg
Sie sind der ganze Stolz des traditionsreichen Bardenberger Jungenspiels: Das Maikönigspaar Tim Dressen (2.v.r.) und Kerstin Voß (3.v.r.), Maimagd Isabelle Engels (l.), Maiknecht Sebastian Gülpen (2.v.l.) und Pritschenmeister Sven Clermont (r.). Foto: Wolfgang Sevenich

Würselen. Das war wahrlich ein Auftakt nach Maß als jetzt das Bardenberger Jungenspiel zum Auftakt der Kirmessaison zunächst auf den Dr.-Hans-Böckler-Platz geladen hatte. Es galt, das Aufstellen des Maibaums zu feiern und die neue Spielspitze vorzustellen.

Schon der Aufmarsch der Maigesellschaft, unterstützt durch das Bardenberger Trommler- und Pfeiferkorps sowie die Bardenberger Fahnenschwenker und viele schmucke Pritschenkinder, wurde von in diesem Jahr besonders vielen Zuschauern lautstark bejubelt. Unter dem festlich geschmückten Maibaum wurde zunächst die letztjährige Spielspitze mit einem flotten Tanz verabschiedet.

Dann präsentierte die Vorsitzende des Jungenspiels, Magdalena Schillings, die aktuelle Spielspitze und damit den ganzen Stolz der Maigesellschaft und der ganzen Bevölkerung. Richtig viel Beifall gab es so für das Maikönigspaar Tim Dressen und Kerstin Voß, die Maimagd Isabelle Engels, Maiknecht Sebastian Gülpen und den Chef des Spiels, Pritschenmeister Sven Clermont.

Maibaum-Flechten

Diesen zu Ehren präsentierten die Bardenberger Fahnenschwenker dann ihr Können und die Pritschenkinder glänzten beim Maibaum-Flechten. Richtig Volksnähe bewiesen Jungenspiel und Gäste als eine große Hochzeitsgesellschaft mit ihrem Autokorso den Festplatz passierte: Die Aktivitäten auf dem Platz wurden unterbrochen und alle jubelten dem Hochzeitspaar zu.

Rund um den großen Bierwagen feierten die Bardenberger dann noch eine ganze Zeit ihr neues Jungenspiel und natürlich die schmucke Spielspitze. Die musste sich schließlich „zurückziehen“, wurden sie doch am späten Nachmittag im „Königshaus“ an der Bergstraße wieder mit Musik und vielem mehr abgeholt. Mit dem bunten Festzug ging es durch den Ort hinüber zur Festhalle „An Wilhelmstein“, denn hier startete am Abend der große Maiball des Bardenberger Jungenspiels.

Wie schon am Nachmittag strömten auch hier die Gäste sehr zahlreich herbei und feierten mit flotter Musik von DJ Jack Insane bis spät in die Nacht ihren Maiball und damit einen überaus gelungenen Auftakt in die Kirmessaison, die natürlich in der großen Bardenberger Kirmes mit Schützenfest vom 29. Juni bis 2. Juli auf dem „Kaiser“ gipfeln wird.

 

Die Homepage wurde aktualisiert