Junge Union wählt Waschbüsch zum neuen Vorsitzenden

Von: ger
Letzte Aktualisierung:

Baesweiler. Zehn Jahre lang war Thomas Geller Vorsitzender der Jungen Union (JU) Baesweiler. Bei der Vorstandswahl der christdemokratischen Nachwuchsorganisation stellte er sich nicht mehr zu Verfügung.

„Jetzt ist es Zeit für eine Verjüngung”, sagte der 33-Jährige. Die Führung eines der stärksten JU-Stadtverbände der Region übernimmt Niklas Waschbüsch.

So eine lange Zeit an der Spitze habe ihn „geprägt”, erklärte Geller. „Wir haben in dieser Zeit eine Menge bewegt.” Man habe seit 1999 eigenständige Wahlkampf-Kampagnen geführt, WM-Übertragungen, Open-Air-Kino-Veranstaltungen und die 50-Cent-Fete organisiert. „Wir haben viele Nächte durchgemacht, aber am Ende haben wir immer etwas Gutes auf die Beine gestellt”, bilanzierte der scheidende Vorsitzende. Zudem: „Man lernt Organisieren, Menschen zu führen und politische Diskussionen in der Partei und mit den politischen Gegnern zu führen.”

Starkes Führungsteam

Einer, der Geller auf seinem Weg tatkräftig unterstützte, ist Hendrik Schmitz. Mittlerweile ist Schmitz im Landesvorstand der CDU. Er bescheinigte Geller, dass er gemeinsam mit dem Vorstand viel für die Jugendlichen in Baesweiler geleistet habe. „Jeder, der in die JU kommt, zeigt, dass er sein Umfeld mitgestalten möchte. Die Leute, die so lange im Vorstand sind, haben gezeigt, dass man etwas bewegen kann”, sagte Schmitz.

Nun möchte sich auch Niklas Waschbüsch für die Belange der jungen Baesweiler einsetzen. Der 22-Jährige will die Arbeit Gellers fortführen. „Mir ist schon bewusst, dass Thomas große Fußstapfen hinterlässt. In meine neue Rolle muss ich erst mal hineinwachsen”, sagt Waschbüsch. Dabei baut er auf die Unterstützung erfahrener Mitstreiter im Vorstand - etwa Gregor Schmitz, der schon Gellers Stellvertreter war.

In diesem Jahr kann sich der neue Vorstand in Ruhe positionieren, da zunächst keine Wahlen anstehen. Der Internetauftritt und die Präsenz in den sozialen Netzwerken sollen gestärkt werden. Und für die konkrete Arbeit vor Ort haben Waschbüsch und Co. schon einige Ideen: Die 50-Cent-Fete soll zunächst nicht wieder veranstaltet werden. Allerdings läuft bereits die Arbeit an einem neuen Konzept für eine Party. Zudem möchte die JU einen Antrag für einen „Dirt-Bike-Park” für BMX-Räder und Mountain-Bikes am Carl-Alex-Park in die politische Diskussion einbringen.

Von der Kassiererin bis zu den Beisitzern

Der neue Vorstand der Jungen Union Baesweiler setzt sich folgendermaßen zusammen: Vorsitzender ist Niklas Waschbüsch. Seine Stellvertreter sind Carina Burghardt und Gregor Schmitz. Geschäftsführer sind Tim Krüger und Nico Neumann (Stellvertreter). Anna Mathieu wurde zur Kassiererin gewählt.

Stefan Faßbinder ist Medienreferent, Alexander Theek Bildungs- und Organisationsreferent. Zudem wurden Beisitzer gewählt: Julia Breuer, Luca Burghardt, Melina Burghardt, Philipp Creuls, Markus Dick, Michael Gross, Sebastian Koch, Nigar Ömeroglu und Andre Rund.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert