Junge Talente sind ein Gewinn für Alsdorf

Von: eli
Letzte Aktualisierung:
Mit Pauken und Trompeten: Die
Mit Pauken und Trompeten: Die Studierenden der Hochschule für Musik und Tanz Köln beeindruckten die Zuhörer im Energeticon. Foto: Elisa Zander

Alsdorf. Ein musikalisches Glanzlicht haben Studierende der Hochschule für Musik und Tanz Köln der Standorte Aachen und Wuppertal den Zuhörern im Energeticon beschert und feierten damit gleich zwei Premieren.

Erstmals traten in Alsdorf Studierende aller drei Hochschulstandorte unter der Leitung von Professor Anna Freeman gemeinsam auf und zelebrierten ein festliches kammermusikalisches Konzert mit Pauken und Trompeten, Streichern und Orgel, bereichert durch die Sopranistin Margit Fodor.

Zehn Nationalitäten

Mit der „Toccata”, mit der Claudio Monteverdis „LOrfeo”, eine von ihm bezeichnete Frühform der Oper, beginnt, eröffnet auch das Ensemble den Abend und unterstreicht durch filigrane Töne die klare und gradlinige Melodie des italienischen Komponisten. Mit einem Aufzug von Batholomäus Riedls „Das Kindl-Wiegen auf Weihnacht” und der berühmten Solokantante „Jauchzet Gott in allen Landen” von Johann Sebastian Bach in der Fassung seines Sohnes Wilhelm Friedemann, die sowohl der Solostimme als auch der Trompete sehr große Leistungen bezüglich Tonhöhe und Virtuosität abverlangen, wird das Energeticon endgültig in Jahreswechsel-Flair getaucht.

Besondere Hervorhebung verdienen die Sopranistin Margit Fodor sowie Sang Yub Kim (Piccolotrompete), die mit Auszügen aus Alessandro Scarlettis „Il Giardino di Amore” glänzen. Fodor schafft es, die spannungsgeladene Gesangslinie der Arie zu halten und unterstreicht die von Scarletti gewollte Gefühlslage. Zehn Nationalitäten, Musiker unter anderem aus Japan, Korea, Australien und China, stehen an diesem Abend auf der Energeticon-Bühne.

Die Besetzung präsentiert die Werke der Renaissance sowie des italienischen und deutschen Frühbarocks prächtig, machten das Konzert zu einem wahren Ohrenschmaus. Es ist ein wahrhafter Gewinn für Alsdorf, stetig die jungen Talente der Musikhochschule zu Gast zu haben.

Abo für alle vier Konzerte

Wer das Konzert verpasst hat, kann für das Neujahrskonzert im Energeticon, das am Samstag, 14. Januar, stattfindet und von den Künstlern der Hochschule gestaltet wird, bei der Geschäftsstelle unter Telefon 02404/599110 oder per E-Mail an info@energeticon.de noch Karten erhalten. Darüber hinaus wird eine Abokarte für alle vier Konzerte der Hochschul-Studenten zum Preis von 54 Euro angeboten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert