Baesweiler - Junge Sozialarbeiter setzen im Altenheim Akzente

Junge Sozialarbeiter setzen im Altenheim Akzente

Von: mas
Letzte Aktualisierung:
72burgbu
Tasten, was das Zeug (auf der Collagenwand) hält: die KJG Beggendorf mit Anna Schmitz an der Spitze (Mitte) legten sich im Wohn- und Pflegeheim Setterich ins Zeug.

Baesweiler. Dicke Augen? „Nein, die haben wir nicht. Es waren alle aus unserer Gruppe sehr brav”, schmunzelte Anna Schmitz am Samstagmorgen. Die junge Frau war an diesem Tag Frühaufsteherin. Sie und weitere Mitglieder der Katholischen Jungen Gemeinde (KJG) Beggendorf hatten im Settericher Pfarrheim mit 15 Personen übernachtet.

Das hatte seinen guten Grund. Aus Anlass der bundesweiten „72-Stunden-Aktion - uns schickt der Himmel” waren die irdischen Beggendorfer „Engel” zu Gast im Alten- und Pflegeheim Burg Setterich. Anna Schmitz hatte Kinder aktiviert, um den alten Menschen zu begegnen und ihnen ein paar schöne Stunden zu bereiten. Das Treffen zwischen Jung und Alt begann mit Brettspielen und Malaktionen.

Die Kinder, geleitet unter anderem von Tim Seifert, Julia Seimetz und Felix Maiwald suchten sich Stöcke, Sträucher oder anderes Grün und strichen es an. „Daraus bauen wir eine Skulptur”, krempelte auch Anna Schmitz die Ärmel hoch. Während andere Kinder sich daran machten, eine Wand mit verschiedenen Gegenständen zu bestücken. Anna Schmitz erklärte dazu: „Wir werden im Laufe unserer Aktion mit den Senioren und den Kindern gemeinsam an diese Wand gehen und versuchen, den Tastsinn zu schärfen.”

Damit die Vitaminzufuhr bei den jungen Sozialarbeitern gesichert war, mixten die erwachsenen Begleiter leckere „karibische” Fruchtcocktails. Besonders viel Spaß hatten die Beggendorfer und die Heimbewohner beim Part des gemeinsamen Musizierens. Anna Schmitz und ihre „Band” machten sich an Instrumente wie Gitarre, Bongotrommeln, Schellenkranz oder Triangel und luden die Bewohner ein, an den improvisierten Stücken zu üben.

„Ich denke, dass verbindende Element zwischen Jung und Alt ist sehr deutlich zum Einsatz gekommen. Für uns ist das hier etwas ganz Neues. Es ist einfach toll”, fasste Anna Schmitz begeistert zusammen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert