Junge Baesweiler gestalten ihre Stadt mit

Von: Nina Krüsmann
Letzte Aktualisierung:
jugendparlament3sp
Nimmt die Anregungen seiner jungen Bürger durchaus ernst: Dr. Willi Linkens spricht vor dem Jugendparlament und steht Rede und Antwort. Foto: Nina Krüsmann

Baesweiler. Hier ist die Meinung der jungen Generation gefragt: Im Jugendparlament der Stadt Baesweiler haben Kinder und Jugendliche eine Chance mitzureden. In regelmäßigen Abständen trifft sich Bürgermeister Dr. Willi Linkens in der Burg Baesweiler mit den jungen Bürgern der Stadt.

Dann hört er sich ihre Wünsche, Sorgen, Probleme und Ideen an. „Junge Leute wollen mit ihrer Kritik ernst genommen werden, wollen wissen, was umgesetzt wurde und was ansteht”, erklärt er. Gemeinsam mit dem Jugendbeauftragten David Frings, dem Beigeordneten für den Bereich Jugend Frank Brunner und Jugendamtsmitarbeiterin Nicole Ortmanns nimmt Linkens deshalb jede Frage auf.

Start mit Rückblick

Besonders die Gestaltung der Schulen, Spielplätze sowie der Kinder- und Jugendeinrichtungen liegt den Teilnehmern am Herzen. Rund 50 junge Baesweiler kamen zur Frühlingssitzung des Jugendparlaments. Dr. Linkens startete die Tagesordnung mit einem erfreulichen Thema, dem Rückblick auf die „Woche der Jugend 2009”. „Dieses Programm mit 40 Angeboten an acht Tagen war im vergangenen Juni ein großer Erfolg”, freute sich Dr. Linkens.

Die Teilnehmer hätten sich bei verschiedensten Aktivitäten wie „Baesweiler sucht den Singstar” oder einem Billard- und einem Kickerturnier amüsiert. 2010 findet die „Woche der Jugend” vom 5. Bis 10. Juli statt. Anregungen für die Gestaltung nimmt die Stadt gerne noch entgegen. Terminiert sind bereits Aktivitäten im Vorfeld wie das Music-Contest-Finale im Carl-Alexander-Park (CAP) am 19. Juni, das Glühwürmchen- und Löwenfest im CAP am 26. Juni sowie der Lach-Möwen-Tag am 7. Juli auf dem Kirchvorplatz.

Bei der Wahl zum diesjährigen Freibadbus, seit 2004 eine feste Institution, waren sich die jungen Besucher schnell einig. Bei der Abstimmung zwischen Übach-Palenberg und Merkstein fiel die Entscheidung mit großem Vorsprung für Merkstein aus. Die Fahrt kostet pro Strecke einen Euro. „Damit wollen wir zum Beispiel Kindern ein Ferienvergnügen ermöglichen, deren Eltern beide berufstätig sind”, erklärt Dr. Linkens.

Nachdem die vom Jugendparlament mitgestalteten Ferienfahrten im vergangenen Jahr sehr gut angekommen sind, präsentierte Linkens einen Ausblick auf das diesjährige Angebot: „Es geht nach Steckenborn, wo wir drei Bungalows direkt am Wald, einen Grill- und einen Fußballplatz zur Verfügung haben.” Die Fahrt der Acht- bis Zwölfjährigen findet vom 16. Bis 20. August, die Fahrt der 13- bis 15-Jährigen vom 23. Bis 27. August statt. Doch nicht erst in den Sommerferien können Kinder und ihre Eltern eine Menge erleben.

Jahr der Familie

Ostern steht vor der Tür und anlässlich des „Jahrs der Familie” gibt es in Baesweiler ein tolles Freizeitprogramm. „Im April findet eine Osterrallye statt, bei der im Stadtgebiet auf Plakaten sechs Buchstaben aushängen. Den Lösungsbogen finden die Teilnehmer im Internet”, ermunterte Linkens zur Teilnahme am Gewinnspiel, bei dem viele Preise winken. Einsendeschluss ist der 12. April. Infos zur Osterrallye sowie die Niederschriften zu allen Sitzungen des Jugendparlaments gibt es im Internet unter der Rubrik „Kids und Teens”.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert