Jugendausschuss diskutiert mit Jugendlichen vielfältige Möglichkeiten

Letzte Aktualisierung:

Baesweiler. Die Stadt hatte jetzt zu einem ersten Treffen des Arbeitskreises „Jugendbeteiligung“ interessierte Kinder und Jugendliche ins Baesweiler Jugendcafé in der Windmühlenstraße eingeladen.

Bürgermeister Dr. Linkens stellte den zahlreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, darunter Schülerinnen und Schüler verschiedener Klassen der Realschule in Setterich und des Gymnasiums die bisherigen Möglichkeiten der Jugendbeteiligung in Baesweiler vor.

Hierbei wurde deutlich, dass in den letzten Jahren bereits zahlreiche Ideen und Anregungen aus dem Kinder- und Jugendparlament oder auch den Klassensprechertreffen realisiert werden konnten. Er hob hervor, dass es der einvernehmliche Wunsch aller Mitglieder des Jugendausschusses sei, die Jugendlichen stärker einzubinden und sie zu motivieren, sich intensiver an Diskussionen und Meinungsbildungen zu beteiligen sowie Anregungen vorzutragen.

Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern wurde in einer offenen Diskussionsrunde die Möglichkeit gegeben, Vorschläge und Ideen zu äußern. Dabei wurde deutlich, dass die Jugendbeteiligung in Form des Jugendparlamentes als positiv von den Jugendlichen gewertet wurde. Nach einer aktiven Gesprächsrunde bedankte sich Dr. Linkens bei den anwesenden Jugendlichen für ihr Engagement.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert