Jeckes Stelldichein zum 6x11-Jährigen

Von: rp
Letzte Aktualisierung:
7016993.jpg
Ein närrisches Stelldichein mit vielen Ehrungen: Beim Exprinzen-Treffen in der Broicher Siedlung überreichte der Vizepräsident des Verband der Karnevalsvereine Aachener Grenzlandkreise, Hans-Josef Bülles (vorne, 2.v.l.), dem Verein eine Urkunde zum 6 x 11-Jährigen. Bürgermeister Alfred Sonders erhielt den Verdienstorden in Silber. Foto: Wolfgang Sevenich

Alsdorf. Die KG Rote-Funken-Garde Broicher Siedlung hat ihr 6 x 11-jähriges närrisches Jubiläum bislang schon gefeiert. Nach der Proklamation der Zwillingsprinzen folgte jüngst beim 19. Exprinzenfrühschoppen ein fröhliches Stelldichein. Wie immer drückten sich zahlreiche befreundete Gesellschaften rund sieben Stunden lang gegenseitig die Klinke in die Hand.

So war für Präsident Matthias Delzepich Durchhaltevermögen angesagt. Für die Eröffnung sorgten die Exprinzen gemeinsam mit der KG Rote-Funken-Garde selbst. Diese hatte auch ihre Minifunken und das kleine Mariechen mitgebracht, die einen gelungenen Eröffnungstanz hinlegten. Es folgten das Festkomitee und die Ehrengarde Baesweiler mit Prinz Dieter IV. und Prinzessin Edith sowie der Weidener Karnevalsverein Hölze Päed mit dem Stadtkinderprinzen Lucas I..

Zwei prächtige Gruppen, die auch einiges auf der Bühne zu bieten hatten. Hohe Ehrungen standen ebenfalls an. Der VKAG dankte Alfred Sonders, Uwe Hacking und Hans Meyer, die auf mehr als 30 verdienstvolle Jahre in der Funkengarde zurückblicken können.

Höhepunkte

Natürlich waren auch der Karnevalsausschuss Hoengen mit dem Prinzen Manfred I. und Prinzessin Verena sowie das Festkomitee Alsdorfer Karneval mit dem Stadtprinzenpaar Frank II. und Prinzessin Sandra mit von der Partie. Und zwar mit allem Drum und Dran und stimmungsvollen Darbietungen, die für einen besonderen Höhepunkt sorgten.

Der KG Scharwache folgte der Karnevalsausschuss Setterich mit Marktprinzessin Anna I. und Kinderprinzessin Alina II.. Inzwischen war schon der frühe Nachmittag angebrochen, als die KG Burgwache und die IG Kellersberger Vereine mit ihren Musikzügen Einzug hielten.

Mit einem tollen musikalischen Auftritt warteten dann die Millennium Trompets aus Mariadorf auf und bereiteten den Weg für den Einmarsch der beiden letzten Gesellschaften des Tages, dem Heimat- und Brauchtumsverein Linden-Neusener Klöös sowie den Moulenshöher Jonge aus Aachen, die für einen gelungen Schlussstrich bei diesem jecken Exprinzen-Frühschoppen sorgten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert