Jahreshauptversammlung: Mehr Arbeit, weniger Leute

Letzte Aktualisierung:

Nordkreis. Steigende Einsatzzahlen bei zurückgehendem Mitgliederbestand konstatierte Markus Schröder bei der Jahreshauptversammlung des Löschzugs Merkstein der Freiwilligen Feuerwehr Herzogenrath. Der Löschzugführer stellte anhand von Tabellen und Grafiken das Berichtsjahr 2014 vor.

Danach gehörten zum Stichtag 31. Dezember 2014 nur noch 47 Personen dem aktiven Bereich an. Und die hatten viel zu tun. Wurde der Löschzug Merkstein 2013 noch zu 33 Einsätzen alarmiert, waren es in es 2014 insgesamt 46 Alarmierungen. Einen Überblick über die Finanzlage des Löschzugs gab Kassierer Wolfgang Kyber. Jugendfeuerwehrwart Achim Seel berichtete über die Geschicke der Jugendabteilung in 2014. Auch hier wurde von einem rückläufigen Mitgliederstand berichtet.

Stadtbrandinspektor Detlev Busse dankte dem Löschzug für den Einsatz im Berichtszeitraum und verband dies mit dem Wunsch, dass der Löschzug auch in 2015 wieder stets zur Stelle sein kann, wenn seine Hilfe benötigt werde. Ziel müsse es zudem sein, dass die Zahl der aktiven Wehrangehörigen in Herzogenraths nördlichem Stadtteil wieder gesteigert wird. Im Verlauf der Versammlung nahm Markus Schröder folgende Beförderungen vor: Tim Fürpeil und Philip Seel wurden zu Feuerwehrmännern, Lea Jungen und Jacob Henke zur Oberfeuerwehrfrau beziehungsweise zum Oberfeuerwehrmann sowie Tim Pascher und Jürgen Peukert zu Unterbrandmeistern befördert.

Unterdessen betonte Kreisbrandmeister Bernd Hollands, auch Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes, im Rahmen einer Fortbildung von Führungskräften der Feuerwehren aus der Städteregion in Simmerath: „Wir wissen, dass wir ständig auf neue personelle und logistische Herausforderungen treffen. Den momentan guten Zustand unserer Feuerwehren wollen und müssen wir aufrechterhalten.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert