Jahreshauptversammlung des DJK: Ehrungen für Sportler

Von: fs
Letzte Aktualisierung:
11800906.jpg
Erfolgreiche Sportler der DJK Jung Siegfried, sowie die Jubilare wurden auf der Jahreshauptversammlung durch den Vorsitzenden Dr. Rainer Herma (re) geehrt. Foto: W.Sevenich

Herzogenrath. Der Vorsitzende der DJK Jung Siegfried Herzogenrath, Dr. Rainer Herma, eröffnete die Jahreshauptversammlung im Nell-Breuning-Haus. Sein Gruß galt den zahlreichen Gästen, darunter der stellvertretende Bürgermeister Dr. Manfred Fleckenstein. Herma ging zunächst auf das aktuelle Thema „Flüchtlinge und die Hallenzeiten“ ein.

„Für 2015 war das Wort ‚Flüchtlinge‘, das Wort des Jahres. In meiner Einschätzung ist dies tatsächlich das Wort, was jeden auf irgendeine Art betroffen hat. Auch unser Verein hat die Auswirkungen der Flüchtlingssituation im starken Ausmaß zu spüren bekommen.“

In den Herbstferien wurde kurzfristig die Dreifachturnhalle des Berufskollegs Herzogenrath als Unterkunft für Flüchtlinge bereitgestellt. Für den Verein bedeutete das, dass für den Volkslauf ein Hallen-Ersatz gefunden werden musste. Die Leichtathleten mussten außerdem auf eine Halle zum Trainieren verzichten.

Mit der Hilfe des Stadtsportverbandes und der unbürokratischen Unterstützung der Stadt wurde der Lauf dann in der Halle des Gymnasiums durchgeführt. „Wir sind zwar noch nicht am Ziel doch sollten wir optimistisch in die Zukunft blicken, dass auch die letzten ‚Hürden‘ aus dem Weg geräumt werden können. Ich gehe davon aus, dass unsere Bundeskanzlerin Recht behalten wird und ‚wir das schaffen‘“, sagte Fleckenstein. Voraussetzung Dafür sei, dass alle an einem Strang ziehen.

Also nicht nur der Verein mit der Stadtverwaltung und dem Stadtsportverband sondern auch alle Bürger der Stadt Herzogenrath. Auch die Vereine, die zurzeit nicht direkt betroffen sind müssten ihr „Scherflein“ zur Lösung beitragen.

„Ich hoffe sehr, dass hier mehr Solidarität gezeigt wird als dies bei unserem Moseslauf der Fall war. Hier haben die Herzogenrather Vereine doch nicht den Moseslauf so unterstützt, wie wir uns das gewünscht hatten“, so der stellvertretende Bürgermeister. Finanziell sei der Lauf aber ein großer Erfolg gewesen: Man habe der Bürgerstiftung mehr als 1000 Euro für den neuen Moses zukommen lassen.

Der sportliche Rückblick verdeutliche außerdem die Erfolge der DJK. Die Mädchen holten zehn Kreismeistertitel, drei Regionsmeistertitel und zwei Kreismeistermannschaftstitel. Die Jungen holten 22 Kreismeistertitel, zwölf Regionsmeistertitel und zwei Kreismeistermannschaftstitel. Die Erwachsenen holten insgesamt 57 Titel. Den Drachencup gewann bei den Jungen Noah Herma, bei den Mädchen Anke Jansen, bei den Männern Andre Tribbels und bei den Frauen Marina Tribbels.

Sportler wurden geehrt

Den Pokal für herausragende sportliche Leistungen erhielt Heike Herma. Der Ehrenteller für das besondere ehrenamtliche Engagement ging an Sabine Gielen.

Geehrt wurden für zehnjährige Mitgliedschaft: Samira Bouaoui, Stefanie Gilles-Uhlenküken, Joshua Gilles, Angela Wery, Noah Herma, Sibille Fleckenstein, Ralf Strehl, Fabian Classen. 15 Jahre: Heike Kämmerling, Samir Haider, Maria Leclaire, Martina Liedtke, Clara Finken.

20 Jahre: Karl Heinz Ulan, Tabea Schüller-Ruhl, Änne Jennes, Adelheid Lewe-Röttger, Eva Maria Klewenhagen, Daniela Wopen, Yannick Dassen, Christian Oster, Marlene Seeger, Bernhard Ruhl. 25 Jahre: Laura Hambach, Cäcilie Hodenius.

30 Jahre: Hannelore Fabesch, 35 Jahre: Stephanie Schlüper, Michael Kotwica, Josefine Erdtmann.

40 Jahre: Hans Steber, Helga Steber. 45 Jahre Marlene Grimmen, Siegfried Herma, Eva Maria Herma.

Der Vorstand für das Jahr 2016 lautet nach Ergänzungswahlen wie folgt: 1. Vorsitzender bleibt Dr. Rainer Herma, 2. Vorsitzende Helga Classen und Dirk Tatas, Geschäftsführer wird Frank Gielen, Jugendleiter Yannick Dassen, Jugendleiterin Nadja Hauch, Kassenwart Bert Zanders, Sportwartin Heike Herma, Frauenbeauftrage Eva Klewenhagen, Aktivensprecher David Buttgereit, Volkslaufwart Stefan Fagot, Beisitzer David de Haes.

Abschließend wurden sportliche und gesellschaftliche Veranstaltungen 2016 besprochen, wie der Läuferabend am 31. August, und der Volkslauf am 29. Oktober 2016.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert