Invalidenverein ehrt langjährige Mitglieder

Von: fs
Letzte Aktualisierung:
8811600.jpg
Katharina Schallmoser (vorne 3.von rechts) wurde für 55-jährige Mitgliedschaft geehrt. Sie ist seit der Gründung des Vereins 1959 dabei. Foto: W.Sevenich

Herzogenrath. Es war Ende der 50er Jahre: Die Wochenarbeitszeiten gingen zurück, und es waren vor allem die Bergarbeiter, die früher in Rente gingen. Füllte bis dahin der Arbeitsprozess ihren Tag aus, so mussten sie sich nun umstellen auf die Tage ohne „Kull“. Freizeitgestaltung war angesagt, im Revier wurden zahlreiche Invalidenvereine gegründet.

Auch in Herzogenrath riefen ehemalige Bergleute zu einer Versammlung des „Invalidenverein Herzogenrath“ auf, der jetzt sein 55-jähriges Bestehen feiern konnte. Johann Schwartz, Bergmann und Frührentner, hatte seinerzeit, am 9. September 1959, in die Gaststätte Landig eingeladen. Ziele dieses Vereins sollten sein, die Kameradschaft, insbesondere unter den Bergmannsfamilien, zu fördern.

49 Männer, überwiegend Bergleute und sechs Frauen folgten dem Aufruf und wurden auf der Gründungsversammlung Mitglieder des neuen Invalidenvereins Herzogenrath. Unter ihnen befand sich auch die Ehrenvorsitzende Käthe Schallmoser, die auch gleich eine Vorstandsposition einnahm.

Im schönen Festrahmen wurde jetzt das Jubiläum in der Gaststätte Vis á Vis gefeiert. Der Bürgermeister Dr. Manfred Fleckenstein sagte, dass die Senioren-Invalidenvereine über die Zeit eine unverzichtbare sozialpolitische Selbsthilfeeinrichtung geworden seien.

Manfred Fleckenstein ehrte außerdem Ehrenvorsitzende Käthe Schallmoser für 55-jährige Mitgliedschaft und Mitgründerschaft im Invalidenverein.

Käthe Schallmoser war bei der Gründung des Vereins verwitwet. Ihr Mann war Bergmann gewesen, wurde aber als Soldat in Russland vermisst. Sie zählte zu den sechs Witwen, die bei der Gründungsversammlung des Invalidenvereins dabei waren.

Den gesanglichen Teil des Abends gestaltete der Knappenchor St. Barbara, Chor des Bergbaumuseums Wurmrevier, Alsdorf, unter Leitung von Volkmar Michl.

Geehrt wurden für 10 Jahre Mitgliedschaft im Verein Katharina Delbey und Helmut Flecken. 15 Jahre sind Wilhelm Jensch und Eveline Thevis dabei, 20 Jahre Therese Gröls, Hedwig Hoffmann, Adolf Hoffmann und Rita Göbbels. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurde Elisabeth Schneider geehrt, 55 Jahre und Mitgründerin Katharina Schallmoser.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert