Internationaler Frauentag: „Die Kunst der Migration“

Letzte Aktualisierung:

Herzogenrath. Das Frauen-Bündnis Herzogenrath veranstaltet den Internationalen Frauentag unter dem „Thema Fremdsein – Die Kunst der Migration“. Frauen mit Migrationshintergrund und Frauen, die verschiedene kulturelle Wurzeln haben, sind besonders willkommen.

Bei Sekt und Selters wird der Internationale Frauentag am Samstag, 8. März, von 16 bis 19 Uhr eröffnet und ergänzt durch eine kleine Einführung ins Thema Fremdsein. Die Ausstellung der Künstlerin Michaela Frank „Fremdsein – Die Kunst der Migration“ bildet den passenden Rahmen zu diesem Tag. Musik, Gesang und Tanz vervollständigen das Programm. Ein internationales Buffet lässt den Tag kulinarisch ausklingen.

Am Dienstag, 11. März, um 19.30 Uhr geht es weiter mit dem Frauenfilmabend „Im schwarzen Körper geboren“ mit Getränken und Knabbereien sowie anschließender Diskussion. Es ist die bewegende Lebensgeschichte der Sandra Laing in Südafrika. Den Abschluss der Veranstaltungen bietet das Frauen-KulturFrühstück mit einer Lesung von Lale Akgün am Sonntag, 16. März, von 10 bis 13 Uhr. Lale Akgün ist eigentlich Türkin, doch nach über 45 Jahren in Deutschland ist ihr hier nichts mehr fremd – im Gegenteil: alles über eine herrlich verrückte Familie zwischen Bosporus und Rhein.

Die 1953 in Istanbul geborene Lale Akgün liest aus ihren Büchern „Tante Semra im Leberkäseland“ und „Der getürkte Reichstag“. Lale Akgün zog mit neun Jahren nach Deutschland, studierte und promovierte. Sie war fünf Jahre Mitglied des Bundestages und wohnt in Köln. Alle Veranstaltungen finden im „Frauen-Komm.Gleis1“, Bahnhof Herzogenrath1. Etage, Eingang vom Gleis 1 statt.

Kartenvorverkauf: Buchhandlung Katterbach, Stadtbücherei, Infothek im Rathaus.

Kartenreservierung: Telefon 02406/83-139, birgit.m.kuballa@herzogenrath.de

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert