Würselen - Internationale Police Association: Jubilare im Mittelpunkt

Internationale Police Association: Jubilare im Mittelpunkt

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:
13746206.jpg
Der Beisitzender im Landvorstand, „Eddi“ Eckstein, (2.v.l.) ehrte den Vorsitzenden der IPA-Verbindungsstelle Aachen, Reinhard Trinkwitz, für 40-jährige Mitgliedschaft und für 21 Jahre engagierte Arbeit an deren Spitze. Foto: Wolfgang Sevenich

Würselen. Die Verbindungsstelle Aachen der Internationalen Police Association (IPA) ehrte ihre treuen Mitglieder in einer kleinen Feierstunde, zu der sie traditionell ins Restaurant Brepols, Aachener Straße, eingeladen hatte. Vorsitzender Reinhard Trinkwitz begrüßte die erschienen zu Ehrenden herzlich.

Dabei rief er ins Gedächtnis, dass es sich bei der IPA um die größte Berufsvereinigung der Welt mit 420.000 Mitgliedern in derzeit 63 Staaten handelt. Sie ist ein politisch und gewerkschaftlich unabhängiger Zusammenschluss von Angehörigen des Polizeidienstes, ohne Unterschied von Rang, Geschlecht, Rasse, Hautfarbe, Sprache oder Religion.

Der ehrenvollen Aufgabe der Ehrung der Jubilare entledigte sich der Beisitzer im Landesvorstand, „Eddi“ (Ewald) Eckstein. Ihm assistierte der erste Sekretär der Verbindungsstelle, Berthold Mühlenköver, bei dem sich die Verbindungsstelle für neunjährige engagierte Arbeit auf höherer Ebene bedankte.

Das silberne Jubiläum als IPA-Mitglied feierten Elmar Eickvonder, Michael Altmann und Frank Günther. Die Urkunde für 40-jährige Zugehörigkeit durften Rüdiger Dröfke, Hubert Müller, Peter Ulrich, Ulrich Palluck, Karl Mund, Christian Strabelzi, Hans Willi Forst, Josef Thevis, Günter Perplies, Heinz Jörg Louis, Günther Kratz, Heinz Gerschau, Jürgen Dudda, Horst Dieter Utech und Horst Küpper entgegennehmen.

Das goldene Jubiläum feierte Hermann Kipnowski. Der Vorsitzende der Verbindungsstelle, Reinhard Trinkwitz, blickte auch auf vier Jahrzehnte Mitgliedschaft zurück, auf 21 Jahre an deren Spitze.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert