Herzogenrath - Instrumental-Verein Herbach zeichnet Mitglieder aus

Instrumental-Verein Herbach zeichnet Mitglieder aus

Von: fs
Letzte Aktualisierung:
11535109.jpg
Für 50 Jahre ausgezeichnet: Posaunist Manfred Petzak (5. v.r.). Foto: Wolfgang Sevenich

Herzogenrath. Am zweiten Weihnachtstage des Jahres 1895 wurde mit 13 Mitgliedern in der Gaststätte Kochs in Herbach der Instrumental-Verein Herbach gegründet, nachdem dem damaligen Bürger. Von der einfachen Dorfmusik bis zum heutigen Instrumental-Verein war es ein langer Weg, der gerade in der Anfangszeit sehr beschwerlich war.

Doch ist der Verein während dieser Zeit keineswegs alt geworden. Über 40 aktive Musiker jeder Altersstufe bilden den heutigen Kern des Vereins, der sich aus dem Orchester und der Jugendgruppe zusammensetzt. Gemeinsam mit den über 200 inaktiven Mitgliedern entsteht so die „große Familie des Instrumental-Vereins“.

Mit einer Kranzniederlegung am Kriegerdenkmal in Herbach und einem feierlichen Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Thekla Merkstein, und einem musikalischen Frühschoppen feierte der Instrumentalverein Herbach sein 120. Stiftungsfest.

Der feierliche Rahmen wurde genutzt, um einige langjährige und verdiente Mitglieder des Instrumental-Vereins zu ehren. Gemeinsam mit dem Vorsitzenden Robert Meyer nahmen Reimund Billmann (CDU-Fraktionsvorsitzender, in Vertretung des Bürgermeisters) und Willi Wagemann Ehrungen der inaktiven Mitglieder vor.

Seit 25 Jahren dabei: Willi Lukas-Nülle und Edgar Förster, 40 Jahre Andreas Schäfer. Die 1. Geschäftsführerin Bettina Schwarz sowie die 1. Kassiererin Christiane Everhardt freuten sich die Klarinettisten Judith Gündling und Daniel Lincent, Ann-Sophie Schwarz als Hornistin, die Flötistin Lisa Graf sowie den 1. Vorsitzenden Robert Meyer (Tuba) für zehnjährige Mitgliedschaft mit der Vereinsnadel zu ehren.

Eine ganz besondere Ehrung – 50 Jahre – ging an den Posaunisten Manfred Petzak. Sein musikalischer Werdegang begann im Jugendorchester Baesweiler. 1964 startete er mit dem Privatunterricht bei Hans Szymaitis, dem Posaunisten des Stadttheaters Aachen. Er begann 1967 sein Studium an der Musikhochschule im Hauptfach Posaune, sowie im Nebenfach Klavier und Kontrabass. 1973 wurde er Bass Posaunist des Stabs-Musikkorps Siegburg. Er hielt die Goldnadel des Vereins und ein Geschenk.

Für ihr außergewöhnliches Arrangement im Jubiläumsjahr wurden Bettina und Klaus Schwarz sowie Christiane Everhardt besonders geehrt.

Unter der Leitung von Willi Beckers bot der Instrumental-Verein Herbach beim Frühschoppenkonzert wieder einen bunten Melodienstrauß aus seinem großen Repertoire an, was bei den Zuhörern viel Anklang fand und mit reichlich Applaus bedacht wurde.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert