Würselen - Im ersten Hundecafé der Region werden Vierbeiner verwöhnt

Im ersten Hundecafé der Region werden Vierbeiner verwöhnt

Von: ny
Letzte Aktualisierung:
wue_hundecafe_bu
Wohlfühl-Test: Jack-Russel-Terrier Lumpi mit Frauchen Andrea Malmendier in der Kuschelecke des Hundecafés. Foto: Conny Stenzel-Zenner

Würselen. Na dann Mahlzeit! Das erste Hundecafé in der Region hat am Rande der Düvelstadt eröffnet. In Strolchis Café in der Oppener Straße 145 sind Hunde nicht nur willkommen, sie sind erwünscht. Gastgeberin Andrea Malmendier aus Aachen tischt täglich Vierbeinern und deren Herrchen und Frauchen auf.

Auf dem Speiseplan steht Magenfüllendes für Zweibeiner - etwa Brötchen, Eier, Kuchen, Kaffee oder Sekt - und natürlich auch für deren beste Freunde: Kekse, wahlweise mit Fleisch oder Fisch zubereitet. Die sind laut Chefin Malmendier besonders frisch, denn sie werden in einer Aachener Spezialbäckerei gefertigt.

Hunde und Menschen, die gemeinsam im Hundecafé tafeln - das verlangt besondere Hygiene, weshalb das Essen für die Zweibeiner in einem gesonderten Raum gelagert und vorbereitet wird. „Da darf kein Hund rein”, sagt Andrea Malmendier angesichts strenger behördlicher Auflagen.

Schon neue Pläne

Gemütlich soll es in dem langen, rund 100 Quadratmeter großen Raum zugehen, dem Andrea Malmendier ein bisschen amerikanisches Flair verpasst hat.

Dazu passt, dass der in der Region durch viele Jugendprojekte bekannte Graffiti-Sprayer „Lake” mehr als 16 Meter Wandlänge gestaltet hat. Was die Hunde weniger interessieren dürfte.

Am Eingang jedoch ist Schwanzwedeln angesagt: Dort nämlich ist eine Tobe- und Spielecke für die Vierbeiner eingerichtet. „Das haben die Hunde schnell raus, da steht das Wasser, da können sie sich ein bisschen ausruhen”, betont Andrea Malmendier, die auch an Decken gedacht hat.

Ideen zur weiteren Ausgestaltung des Hundecafés hat Andrea Malmendier unterdessen schon parat. Momentan sucht sie eine Tierärztin, um Hundebesitzern Erste-Hilfe-Kurse für ihr Tier anzubieten.

Auch ein Hundetrainer, der über artgerechte Haltung oder ausgewogene Ernährung informiert, steht auf dem Wunschzettel der Chefin.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert