Hund überfahren und Fahrerflucht begangen: Polizei sucht Zeugen

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Chihuahua
Am Kurt-Koblitz-Ring wurde ein Hund überfahren. Die Fahrerin flüchtete. Symbolbild: Friso Gentsch/dpa

Alsdorf. Bei einem Unfall an der Kreuzung Kurt-Koblitz-Ring/Weinstraße wurde am Dienstagmittag ein Chihuahua überfahren, die Verursacherin flüchtete. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen.

Um 12.15 Uhr hatte ein Familienvater mit einem Kinderwagen, seinem Sohn und einem Chihuahua, der etwa einen Meter hinter dem Mann an der Leine ging, den Fußgängerüberweg fast überquert, als der weiße Opel Corsa von der Weinstraße nach rechts in den Kurt-Koblitz-Ring abbog.

Dabei überfuhr das Fahrzeug den Hund. Der Wagen fuhr weiter, hielt aber nach etwa 50 bis 60 Metern. Die Fahrerin stieg aus und schaute Richtung Unfallstelle zurück. Sie setzte sich aber dann wieder ins Auto und fuhr weiter. Ein anderer Autofahrer hielt sofort an und fuhr den Hundebesitzer zu einem Tierarzt. Der Hund war aber bereits tot.

Die Autofahrerin und Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei unter der Telefonnummer 0241/957742101 in Verbindung zu setzen.

Leserkommentare

Leserkommentare (4)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert