Würselen - Hommage an streitbaren Geist: Platz wird nach Otto Wels benannt

Hommage an streitbaren Geist: Platz wird nach Otto Wels benannt

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:
13051832.jpg
Das Foto des Rauchclubs zeigt die deutschen Meister, v.l.: Franz verhoeven, Hans Albert Schrey, Wettstreitleiter Opitz, Viktor Nellessen und Peter Klar.

Würselen. Auf Antrag der beiden großen Fraktionen beschloss der Haupt- und Personalausschuss mit Mehrheit, dem Dreieck Nordstraße/Bahnhofstraß/Im Winkel den Namen Wels-Platz zu verleihen.

Der am 15. September 1873 in Berlin geborene und am 16. Septgember 1939 in Paris verstorbene Otto Wels war ein sozialdemokratischer Politiker.

Ab 1919 war er Parteivorsitzender. Er erhielt einen Sitz zuerst in der Nationalversammlung und danach im neuen Reichstag. Kurz nach der Machtübernahme der NSDAP nach der Reichstagswahl 1933 und der ersten Verhaftungswelle übernahm der streitbare Geist es für die SPD, die Ablehnung des „Gesetzes zur Behebung der Not von Volk und Reich“ zu begründen, welches die nationalsozialistische Diktatur etablierte. Wels hielt seine mutige Rede trotz der bereits einsetzenden Verfolgung und der Anwesenheit von SA-Männern im Saal am 23. März 1933.

Staatsbürgerschaft aberkannt

Darin führte er überliefert aus: „Freiheit und Leben kann man uns nehmen, die Ehre nicht!“ Im August 1933 wurde Otto Wels die deutsche Staatsangehörigkeit aberkannt.

Auf Beschluss der Parteiführung ging er zunächst ins damals noch von den Franzosen besetzte Saarland ins Exil, später dann nach Prag, um dort die Exilorganisation der SPD aufzubauen, und schließlich nach Paris, wo er im Alter von 66 Jahren starb.

Auf dem Platz steht ein derzei in Restaurierung befindliches Mahnmal für die Opfer des nationalsozialistischen Terrorregimes. Die Namen der Menschen aus Würselen, die in den Konzentrationslagern umgekommen sind, sind in den Steinplatten eingraviert.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert