Würselen - Hoher Zulauf: Positive Bilanz beim Löschzug Broichweiden

Hoher Zulauf: Positive Bilanz beim Löschzug Broichweiden

Von: ro
Letzte Aktualisierung:
16426911.jpg
Ehrungen und Beförderungen: Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Löschzugs Broichweiden bedankt sich Löschzugführer Ralf Jüsgens (2.v.r.) bei Georg Kluth für seine 40-jährige Mitgliedschaft in der Wehr. Foto: Wolfgang Sevenich

Würselen. Für die 46 aktiven Feuerwehrleute, darunter fünf Frauen, des Löschzuges Broichweiden der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Würselen gab es im vergangenen Jahr viel zu tun. Insgesamt leisteten die Wehrleute 12.946 Dienststunden.

 „Wie bereits in den Vorjahren wurde die 10000er Marke bei den Dienststunden wieder deutlich überschritten“, sagte Löschzugführer Ralf Jüsgens bei der Jahreshauptversammlung des Löschzuges im Gerätehaus an der Eschweilerstraße.

Ein herzlicher Willkommensgruß galt dem stellvertretenden Leiter der Feuerwehr, Tom Sprank, und dem ständigen Vertreter des Fachdienstleiters Patrick Ameri sowie den Löschzugführungen aus Bardenberg und Würselen-Mitte. Über den Leistungsstand der Broichweidener Feuerwehr informierten sich auch Bürgermeister Arno Nelles und der Beigeordneten Roger Nießen.

Insgesamt besteht der Löschzug Broichweiden aus 99 Mitgliedern, wozu neben der aktiven Wehr auch 15 Mitglieder der Jugendfeuerwehr, 19 in der Kinderfeuerwehr sowie 14 Kameraden der Ehrenabteilung und fünf inaktive Mitglieder zählen. Jüsgens: „Erfreulicherweise konnten wir im Berichtsjahr fünf sogenannte Quereinsteiger in die aktive Wehr aufnehmen. Diese befinden sich mittlerweile in der Grundausbildung und haben bereits die ersten Module erfolgreich absolviert.“

Die Zahl der Einsätze sei mit 90 im Vergleich zum Vorjahr (109 Einsätze) etwas rückläufig. So musste die Feuerwehr 2017 zu 19 Bränden, 16 Technischen Hilfeleistungen, drei Gasausströmungen und 52 blinden Alarmen ausrücken. Die nahe gelegene Autobahn zählt ebenfalls zum Einsatzbereich. In der Einsatzstatistik wurden sechs Fahrzeugbrände und Verkehrsunfälle aufgeführt.

„Die Ausbildung bildet einen weiteren Schwerpunkt“, betonte Jüsgens. Zahlreiche Kameraden bildeten sich bei Lehrgängen fort. Bei der „Tour de France“, die im vergangenen Sommer durch Broichweiden rollte, war der Löschzug ebenfalls eingebunden.

Über die Aktivitäten der Kinderfeuerwehr berichtete durch Stefanie Wertz. Das Interesse an der Kinderfeuerwehr sei ungebrochen: Ende des Jahres machten hier 14 Jungen und fünf Mädchen mit. Stefanie Wertz: „In diesem Jahr konnten wir wieder fünf Kinder in die Kinderfeuerwehr aufnehmen, so dass wir derzeit eine Gruppengröße von 21 Kindern haben. Zurzeit befinden sich auch noch vier Kinder auf der Warteliste“.

In vielfältiger Weise war auch die Jugendfeuerwehr im letzten Jahr aktiv, worauf die stellvertretende Jugendwartin Heidi Vasen hinwies.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung sprach der stellvertretende Leiter der Feuerwehr, Tom Sprank, einige Beförderungen aus. Zum Feuerwehrmann-Anwärter ernannt wurde Hatem Alturk; William Impraim, Gert Kempf, Andreas Hähnert, und Stefan Hähnert wurden zum Feuerwehrmann befördert; zum Unterbrandmeister ernannt wurde Patrick Nellen.

Löschzugführer Ralf Jüsgens ehrte langjährige und engagierte Mitglieder des Löschzuges: 10 Jahre: Oberfeuerwehrmann Tim Aretz (Urkunde), 20 Jahre: Unterbrandmeister Sascha Lürken (Urkunde), 40 Jahre: Unterbrandmeister Georg Kluth (Präsent).

Ausgezeichnet mit einem Präsent für besondere Verdienste (über 400 geleistete Dienststunden) wurden die Oberfeuerwehrmänner Henrik Schmidt, Sebastian Heuzeroth und Heinz Dautzenberg, die Unterbrandmeister Ralf Cohnen, Sascha Lürken, Oliver Schmoll Georg Kluth und Manuel Vasen sowie Heidi Vasen, Oberbrandmeister Frank Huppertz und Hauptbrandmeister Marko Vasen. Besondere Worte des Dankes richtete Ralf Jüsgens an Mitglieder der Ehrenabteilung Ehrenoberbrandmeister Kurt Dobadka und Ehrenoberbrandmeister Klaus Wertz für ihr besonderes Engagement auch in der Brandschutzerziehung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert