Hilfe in der Not: Rettungspunkte im Wurmtal

Von: Beatrix Oprée
Letzte Aktualisierung:
Rettungspunkte
Das kann Leben retten: Revierförsterin Susanne Gohde und die Forstwirte Harald Dovermann und Alexander Kutzsche (l.) bringen eines von insgesamt sieben Rettungsschildern im Wurmtal an. Foto: Beatrix Oprée

Würselen. Ein Herzinfarkt beim Spaziergang, ein verstauchter Fuß beim Nordic-Walken oder eine gefährliche Rauchentwicklung - auch wenn heutzutage wohl kaum noch jemand ohne Handy aus dem Haus geht, fällt es nicht leicht, bei Notfällen im Wald Hilfe zu rufen, da man oft den Ort nicht genau definieren kann, an dem man sich gerade befindet.

Neue Rettungspunkte, die jetzt auch im Wurmtal eingerichtet wurden, sollen dies ab sofort erleichtern. Das von der Stolberger Firma Innodatec entwickelte System basiert auf der zu wählenden Notrufnummer 112, die bei den Kreisleitstelle aufschlägt, und einer zu nennenden individuellen Ziffernfolge. Anhand derer können die Retter den Standort auch grenzüberschreitend ausmachen und gezielt Hilfe auf den Weg bringen.

„Das bringt nicht nur Vorteile für Erholung suchende Waldbesucher“, sagt Revierförsterin Susanne Gohde, „sondern im Sinne des Arbeitsschutzes auch für meine Mitarbeiter.“ Nach der Installation eines Schildes an einem gut sichtbaren Punkt, wird sein Standort mit dem iPad fotografiert, ergänzend seine Daten mittels eines Quick-Response-(QR)-Punkte-Codes aufgenommen und online direkt auf eine zentrale Internet-Plattform weitergeleitet. So sollen Tippfehler und Verwechslungen ausgeschlossen werden. Der Einsatzbefehl für die Rettungsteams wird aus dieser Datenbank heraus gesteuert. Die Retter erhalten je nach technischer Ausstattung die entsprechenden GPS-Daten oder eine ausgedruckte Karte.

Sicherheitshalber ist der Begriff „Rettungspunkt“ auf dem Schild auch auf Niederländisch, Französisch und Englisch verzeichnet, da Notrufe per Mobiltelefon je nach Netz im Ausland eingehen können. Das System ist offen, und weitere Partnerkommunen können sich jederzeit anschließen. Ein Verzeichnis aller bisher eingerichteten Rettungspunkte auch über das Wurmtal hinaus sowie weitere Infos gibt es unter www.rettungspunkte.info.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert